Foto: Schaeffler Automotive AFTERMARKET GmbH & Co. KG

Weiterbildung

Schulung im Doppelpack

Mahle und Schaeffler erweitern die gemeinsame Kursreihe. Neu im Programm ist die Kupplungs- und Getriebewartung.

In Produkthinsicht ergänzen sich Mahle und Schaeffler eigener Anschauung nach gut. Die Aftermarket-Abteilungen beider Zulieferer nahmen dies im vergangenen Jahr zum Anlass, technische Schulungen anzubieten. Einer Mitteilung von Mahle zufolge werden gemeinsame Trainings sukzessive ausgebaut.

Die Kooperation umfasste 2018 das Thema „Steuerkette, Ventile, Kolben – vom Fehlercode zur Mechanik“ und ging vor kurzem am Schaeffler-Standort in Langen mit einer Veranstaltung zu „Doppelkupplungssysteme/Getriebespülung – Wartung & Reparatur statt Austausch“ in die Fortsetzung. Im Wechsel zwischen Theorie und Praxis lag der Fokus auf dem Austausch von Doppelkupplungen, Getriebefiltration und dem Spülen eines Direktschaltgetriebes. Die Franken steuerten ihre Expertise zu Kupplungs- und Ausrücksystemen bei, von Mahle kam das Filter- bzw. Diagnose-Know-how. So kam beispielsweise der Mahle-Tester TechPRO beim Anlernen des Steuergeräts zum Einsatz. Ein nächstes Seminar soll es laut Anbieter im November in Donaueschingen geben. (mas)

Foto: Meyle

Weiterbildung

Meyle schult mit Trainmobil

Meyle bietet jetzt in Kooperation mit Trainmobil Weiterbildungen zu Fahrwerkstechnik und Assistenzsystemen an. Nebenbei erhofft sich der Hamburger Hersteller davon einen gewissen Werbeeffekt für die eigenen Produkte.

Foto: Schaeffler Aftermarket

Kupplungsreparatur

Schaeffler mit neuen Doppelkupplungen

Schaeffler bietet im Ersatzteilmarkt mit dem LuK RepSet 2CT eine Reparaturlösung für die trockene Doppelkupplung. Die neueste Sortimentserweiterung umfasst Anwendungen für Fahrzeugmodelle von Fiat, Renault und Smart.

Foto: Mahle

Werkstatt-Ausrüstung

Mahle: Neues Servicegerät für Automatikgetriebe

Die Nachfrage nach Automatikgetrieben steigt – und damit auch die Nachfrage nach Serviceleistungen für diese Getriebeart. Das neue ATX 180 von Mahle verpricht einen noch einfacheren und präziseren Service.

Foto: ZF Aftermarket

ZF Aftermarket

„Es gibt engen Austausch zwischen den Divisionen“

Mit der Getriebeentwicklung setzen sich bei ZF auch die Räder in Gang, um die Anforderungen für den Aftermarket abzubilden. Ein Gespräch mit Marco Neubold über Service Readiness.