Foto: 3M

Neue Serie von 3M

Schnell, leicht und etwas kräftig

Trennen, Schleifen und Feilen: 3M stellt eine neue Generation von Druckluftwerkzeugen für die Arbeit an Karosserie und Lack vor.

Mit Druckluft oder doch elektrisch? Am Antrieb scheiden sich die Geister - besonders, wenn Drehzahl vor Leistung geht. 3M´s neue Reihe von Druckluftgeräten sind vor allem leicht, liefern aber insbesondere für Karosseriearbeiten hinreichend Leistung. Auffälligstes Merkmal gegenüber der Vorgänger-Serie sind die schwarzen Kunststoffgehäuse.

Der "Roloc"-Pistolenschleifer wiegt rund 800 Gramm und dreht im Leerlauf bis 18.000 Umdrehungen hoch. Er leistet maximal 330 Watt, was für die Schleifscheibendurchmesser von 50mm durchaus ausreichen sollte. Die Abluft wird nach unten über den Handgriff ausgestoßen; das Kunststoffgehäuse verspricht eine brauchbare Kälteisolierung bei längerem Arbeiten. Der Schleifer verfügt über eine Stütztelleraufnahme mit 1/4´´ 20 UNC. Mit im Karton liegt ein "Roloc"-Stützteller: Dieses 3M-System ermöglicht schnelle Schleifblattwechsel und verhindert das Festbrennen der herkömmlichen Klett-Blätter.

550 Watt unter (Schutz-)Haube. Der maximale Scheibendurchmesser betrgt 75mm.Foto: 3M

Mit einer Spitzendrehzahl von 20.000 U/min und einer Leistung von 550 Watt bringt der neue Trennschleifer nicht einmal 900 Gramm auf die Waage. Hier passen allerdings nur kleine Scheiben mit einem Durchmesser von 75mm. Das Gehäuse ist vergleichsweise kurz, so dass man das Gerät vermutlich trotzdem mit beiden Händen anfassen sollte.

Mit 2 unterschiedlichen Bandlngen / Auslagen zu haben: Die FeilenbandmaschineFoto: 3M

Die neue Feilenbandmaschine bietet 3M in zwei Größen an, die sich lediglich in der Auslage beziehungsweise der Länge des Bandes unterscheiden. Sie kommen klassischerweise für Entgrat- oder Schleifarbeiten in unzugänglichen Ecken zum Einsatz. Beide Baugrößen wiegen knapp ein Kilo und bringen rund 500 Watt auf das 10mm breite Schleifband.

Für alle Geräte empfiehlt 3M die bereits vor Jahren vorgestellten "Cubitron II"-Schleifmittel. Feilenbänder, Schleifblätter oder Fächerscheiben mit dieser Beschichtung verfügen über Schleifkörner mit geänderter Geometrie - hier verspricht 3M "maximale Abtragsraten", "perfektes Finish" und kühleren Schliff.

Die Geräte sind ab sofort im Handel.

www.3mdeutschland.de

Foto: Vigor Equipment

Mit 6,3 bar ans Werk

Vigor: neue Luftratschen und Stabschleifer

Unter dem Namen „Giant“ führt Vigor seine Produktlinie für Druckluftwerkzeuge. Mit neuen Luftratschen und Stabschleifern geht es künftig auch bei den Remscheidern kräftig zur Sache.

Foto: Cleco Tools

Maximale Abtragsleistung

Cleco Winkelschleifer

Die Schleiferserie kombiniert einen leistungsstarken 1,25 kW Motor mit einer kompakten und leichten Bauweise. So lässt sich auch an beengten Stellen schnell und sicher Trennen und Schleifen.

Foto: Rodcraft

Werkzeuge

Rodcraft stellt neue Winkelschleifer vor

Rodcraft führt drei neue pneumatische Winkelschleifer für den Fahrzeug-Service-Markt ein. Die neue RC717X-Serie ist eine leistungsstarke Reihe an Komposit-Winkelschleifern, ideal für Karosserietrennarbeiten, Oberflächenvorbereitung und Schweißnahtentfernung.

Foto: Rodcraft

Gehen vorsichtig ans Werk

Neue Stabschleifer von Rodcraft

Werkstattausrüster und Druckluftspezialist Rodcraft erweitert sein Lieferprogramm um neue Stabschleifer, die mit niedrigen Drehzahlen vor allem in Pflege und Aufbereitung eingesetzt werden können.