Image
Vom Lexus-Rückruf sind weltweit
Foto: Lexus
Vom Lexus-Rückruf sind weltweit 4.700 Kompakt-SUV der Modelle NX 350h und 450h+ betroffen.

Schweißpunktkontrolle

Rückruf für den Lexus NX

Bei 242 hierzulande registrierten Exemplaren des Kompakt-SUV müssen die Vertragsbetriebe einen Blick auf die vorderen Stoßdämpferbefestigungen werfen. Bei Bedarf sind Reparaturen notwendig.

Toyotas Premiumtochter Lexus hat einen Rückruf für die Baureihe NX mit den Produktionsdaten April 2021 bis Januar 2022 gestartet. In diesem Zeitraum seien während der Punktschweißung der Karosseriebleche im Bereich der vorderen Stoßdämpferbefestigungen möglicherweise bestimmte Schweißpunkte übersehen worden, begründete eine Sprecherin der deutschen Pressestelle auf Anfrage die Aktion.

"In diesem Zustand können Risse und Brüche an anderen Schweißpunkten und Karosserieteilen im Bereich der vorderen Stoßdämpferbefestigung auftreten", erklärte sie weiter. Bei längerem Gebrauch könne dies dazu führen, dass sich ein vorderer Stoßdämpfer aus der Halterung löse, was zu einem Verlust der Fahrstabilität führe.

Für die Überprüfung der Verschweißung sind 15 Minuten eingeplant. Sollten bei Bedarf Schweißnähte hinzugefügt und eventuelle Schäden am Fahrzeug repariert werden müssen, dauert der Werkstattaufenthalt entsprechend länger. Diese Ankündigung gilt laut der Sprecherin für 242 Halter eines NX 350h und 450h+ in Deutschland. Der weltweite Umfang des Rückrufs mit dem internen Code "22SMD-040" ist nicht bekannt. In Nordamerika sind 4.700 Kompakt-SUV betroffen. (Niko Ganzer/ kfz-rueckrufe.de)

TIPP: Sie interessieren sich für Rückrufinfos, Reparaturtipps und technische Hintergründe? Der amz.de-Newsletter informiert Sie zweimal wöchentlich. Jetzt gleich anmelden!