Nutz-
fahrzeuge
11.01.2019

RTS präsentiert Diagnosegerät Sensor AID 4.0

Die RTS Räder Technik Service GmbH, Service- und Entwicklungspartner des RDKS-Herstellers CUB Elecparts Inc., stellt auf der AutoZum unter anderem das neue RDKS Programmier- und Diagnosegerät Sensor AID 4.0 in Halle 10, Stand 0105, aus. Außerdem können sich die Messebesucher vom 16.01. bis 19.01.2019 über das neue TRUCK RDK System informieren.

 - 
Foto: akl/Gummibereifung

Die Dokumentation ist ein wesentlicher Teil der Arbeit beim Einbau von RDKS Universal-Sensoren am Fahrzeug. Um diese effizienter abwickeln zu können, wurde von CUB und RTS das neue Programmier- und Diagnosegerät Sensor AID 4.0 mit vielen Funktionen im Bereich der Eingangs- und Ausgangsmessung entwickelt. „Sowohl für Werkstätten, als auch für den Kunden ist eine lückenlose Dokumentation im Umgang mit Kompletträdern sehr wichtig, da sie der Sicherheit dient. Unser neues Sensor AID 4.0 Programmier- und Diagnosegerät bietet umfassende Mess- und Dokumentationsmöglichkeiten vom RDKS-Sensor über die Profiltiefe des Reifens bis zu Schäden am Komplettrad“, so Uwe Arnhölter, Vertriebsleiter der RTS Räder Technik Service GmbH. Im Bereich der schweren Nutzfahrzeuge (Lkw und Busse) wird eine durch die RTS Räder Technik Service GmbH in Zusammenarbeit mit CUB Elecparts Inc. neu entwickelte RDKS-Universal-Lösung präsentiert, die auf der bewährten Technik der CUB PKW UNI-Sensoren basiert.