Image
Helge Schmidt von der TÜV Nord Mobilität GmbH & Co. KG leitet den neuen Arbeitskreis.
Foto: TÜV Nord
Helge Schmidt von der TÜV Nord Mobilität GmbH & Co. KG leitet den neuen Arbeitskreis.

ASA-Verband gestaltet mit

Projektstatus beendet: Arbeitskreis Emissionen gegründet

Die Expertengruppe unter neuer Leitung von Helge Schmidt (TÜV Nord) begleitet die Gesetzgebung zur Emissionsüberwachung von Fahrzeugen künftig als „AK Emissionen im Kraftfahrzeugverkehr“.

Die „Projektgruppe Emission 2020“ geht als „AK Emissionen im Kraftfahrzeugverkehr“ (AK-EK) in die Fortsetzung. Das Expertengremium arbeitet seit zwölf Jahren zu Emissionsmessungen von Kraftfahrzeugen oder technischen Lösungen und Anforderungen für die periodische Fahrzeugüberwachung, kurz HU und SP, teilt der ASA-Verband mit. Neben dem Werkstattausrüster-Verband ist der Arbeitskreis mit TÜV-Verband, ZDK, TÜV Süd, Dekra, TÜV Nord, TÜV Rheinland und Maha prominent besetzt.

Sitzungsleiter Richard Goebelt vom TÜV Verband hob zur letzten und gleichzeitig konstituierenden Sitzung die „engagierte, sachorientierte und konstruktive Zusammenarbeit aller beteiligten Akteure innerhalb der Expertengruppe hervor“. Auf seine Anregung hin lebt der Erfahrungsaustausch aller Beteiligten auch nach dem Abschluss der Arbeiten in der „Projektgruppe Emission 2020“ fort.  

Im Arbeitskreis „Emissionen im Kraftfahrzeugverkehr“ soll einerseits die erfolgreiche Arbeit zur Emissionsüberwachung von Kraftfahrzeugen fortgesetzt werden. Zum anderen möchte man sich auch bei der Neugestaltung technischer Lösungen für die PTI der Zukunft einbringen und europäische und nationale Verordnungsgeber beraten oder mit Forschungsprojekten unterstützen, heißt es.

Harald Hahn vertritt ASA-Verband

Zu ihrem Vorsitzenden wählte der AK-EK Helge Schmidt von der TÜV Nord Mobilität GmbH & Co. KG. Vertreter des ASA-Bundesverbandes ist im Übrigen Harald Hahn – als Vorsitzender des ASA-Fachbereichs Diagnose und Abgasmessgeräte wirkt er seit Jahren eng an der Erstellung technischer Verfahren zur Überwachung von Abgas-Gesetzgebungsregelungen, Richtlinien und Verordnungen mit. Harald Hahn: „Ich freue mich, dass wir die angenehme, konstruktive und sachorientierte Zusammenarbeit und den fachlichen Austausch beim wichtigen Thema Abgas- und Emissionsverhalten von Fahrzeugen in diesem Expertenkreis fortsetzen. Damit können wir auch in Zukunft unseren Beitrag zu einem deutlich verbesserten Emissionsverhalten der Fahrzeuge auf unseren Straßen leisten.“

TIPP: Sie interessieren sich für das Kfz-Gewerbe und den Autoteilehandel? Der amz.de-Newsletter informiert Sie aktuell über Entwicklungen und Hintergründe. Jetzt gleich anmelden!

Image
Harald Hahn vertritt den ASA-Verband im neuen „AK Emissionen im Kraftfahrzeugverkehr“.
Foto: ASA-Bundesverband
Harald Hahn vertritt den ASA-Verband im neuen „AK Emissionen im Kraftfahrzeugverkehr“.
Image
Der Partikelmesser HG4-PCK soll das AU-Tool Mega Compaa HG4 ergänzen und Prüf-Stützpunkten ab dem dsritten Quartal 2022 zur Verfügung stehen.

Abgasuntersuchung

HG4-PCK: Partikelzählen mit Hella Gutmann

Im kommenden Jahr tritt die Richtlinie zur strengeren AU in Kraft. Hella Gutmann steht mit dem Zusatzgerät HG4-PCK parat – ob aber rechtzeitig geliefert wird, hängt auch vom Halbleitermarkt ab.

    • Abgasanlage, Abgasuntersuchung, Werkstatt-Ausrüstung
Image
Ausrüster touren bereits mit ihren Prototypen. Ob die bis zum Start der erweiterten AU produzierten Partikelzähler aber für alle Prüfstützpunkte ausreichen, stellen viele infrage.

Werkstattausrüstung

Partikelmessung: Kippt der Zeitplan?

Lieferschwierigkeiten erreichen die Werkstattausrüstung: Die Produktion der Partikelzähler stockt. Die erweiterte Abgasuntersuchung soll dennoch am 1. Januar starten – garniert mit einer Prise Sonderregelungen.

    • Abgasanlage, Abgasuntersuchung, Organisationen und Verbände, Werkstatt-Ausrüstung
Image
ASA-Präsident Frank Beaujean

ASA-Verband

Stabile Mitgliederentwicklung in der Pandemie

Der Bundesverband der Hersteller von Automobil Service-Ausrüstungen e.V., der in diesem Jahr sein 50-jähriges Bestehen feiert, blickt zuversichtlich auf das Jahr 2022. Die Zahl der Neuzugänge konnte die aus dem Verband ausgeschiedenen Mitglieder ausgleichen.

    • Organisationen und Verbände
Image
opel-grandland-x.jpeg

Zwei Rückrufe aus Rüsselheim

Überhöhte Emissionen beim Opel Grandland X

Einige Dieselmodelle könnten zu viel Stickoxid, einige Benziner zu viel Kohlendioxid ausstoßen. In Deutschland müssen deshalb etwas über 2.000 SUV zur Kontrolle im Vertragsbetrieb erscheinen.

    • Abgasanlage, Abgasuntersuchung