Image
Ein Luxusschlitten mit Dachträger: Porsche nimmt ein Dachzelt ins „Tequipment“-Zubehörprogramm auf.
Foto: Porsche
Ein Luxusschlitten mit Dachträger: Porsche nimmt ein Dachzelt ins „Tequipment“-Zubehörprogramm auf.

Zubehör

Porsche: Zelten in bester Lage

Auf Campingplätzen sind Fahrzeuge des Autobauers eher Mangelware. Das soll sich mit einem neuen Designer-Dachzelt und einem erweiterten Zubehörprogramm ändern.

Wohnmobilisten haben ihr Hotelzimmer immer dabei. Bei Porsche will man traditionell höher hinaus: Mit einem edlen Dachzelt folgt der Autobauer dem gegenwärtigen „Glamping“-Trend. Das Kofferwort setzt sich aus den Wörtern „Glamour“ und „Camping“ zusammen und beschreibt eine luxuriöse Form des Zelturlaubs. Das Zubehör ist Teil des „Tequipment“-Programms der Stuttgarter und soll künftig um ein Innenzelt, eine Wärmedecke sowie ein Schuh- und Taschen-Organizer bereichert werden, heißt es in einer Mitteilung.

Laut Ankündigung ist das Porsche-Dachzelt „in einem exklusiven Hardcase“ untergebracht, das im Entwicklungszentrum Weissach konzipiert und im Studio F.A. Porsche in Zell am See mitentworfen wurde. Montieren lasse sich die Hartschalen-Konstruktion auf dem Basisträger der Dachtransportsysteme der Modelle 911, Macan, Cayenne, Panamera und Taycan mit und ohne Dachreling – Kostenpunkt: Porsche-Vertriebspartner verlangen rund 4.980 Euro. Lieferbar soll das Zwei-Personen-Zelt mit der ausklappbaren Liegefläche von 210 mal 130 Zentimetern voraussichtlich ab November sein. (mas)

TIPP: Sie interessieren sich für das Kfz-Gewerbe und den Autoteilehandel? Der amz.de-Newsletter informiert Sie aktuell über Entwicklungen und Hintergründe. Jetzt gleich anmelden!

Image
Foto: Porsche
Image
Die Umschaltung erfolgt über einen Hebel auf der Rückseite…

Mini-Ratsche

Kompakter Problemlöser

Bei Arbeiten am Pkw ist Platz meist Mangelware. Mit einer besonders flachen ¼-Zoll-Ratsche will Proxxon das Schrauben an beengten Stellen vereinfachen.

    • Handwerkzeuge
Image
1626867007_210721_GTUE_Oldtimerstatistik_2020.jpeg

GTÜ Oldtimerstatistik

Historische Fahrzeuge sind (meist) gut gepflegt

Die Gesellschaft für technische Überwachung (GTÜ) hat heute ihre aktuelle Oldtimerstatistik veröffentlicht. Die Flotte wird immer älter, die Mängelquote sinkt mit steigendem Alter.

    • Organisationen und Verbände
Image
Das laut Porsche-Marketing „schnellste Serien-Automobil deutscher Fabrikation“ des Jahres 1972.

Porsche 911 Carrera RS

Als dem Elfer Flügel wuchsen

Beflügelt durch einen „Entenbürzel“ und federleichtes Gewicht gelang dem Porsche 911 Carrera RS vor 50 Jahren der Sprung in die Bestenliste der Sprinter. Er machte den großen Heckspoiler gesellschaftsfähig und gilt als Meilenstein auf dem Weg zum Turbo-Elfer.

Image
Darko_Langone_Saleri-angepasst.jpeg

Ersatzteile

Saleri baut Deutschlandgeschäft aus

Der italienische Spezialist für Kühlsysteme betraut Darko Langone mit dem Vertrieb der DACH-Region. Der Deutsch-Italiener kommt von Mercedes-Benz Consulting.

    • Wasserpumpen