Image
Mehr Leistung, weniger Gewicht: Kärcher schickt den überarbeiteten Puzzi 8/1 mit reichlich Vorschusslorbeeren ins Rennen.
Foto: Kärcher
Mehr Leistung, weniger Gewicht: Kärcher schickt den überarbeiteten Puzzi 8/1 mit reichlich Vorschusslorbeeren ins Rennen.

Produkte

Polsterreinigung für Profis

Kärcher legt den Puzzi neu auf. Interessant ist der Waschsauger für Busflotten sowie Nfz-Werkstätten.

Sitzflächen in öffentlichen Verkehrsmitteln werden täglich stark beansprucht. Kärcher bietet ÖPNV-Gesellschaften fürs großflächige Reinemachen der Fahrzeug-Innenbereiche ab sofort das „Facelift“ des Waschsaugers Puzzi 8/1. Die Neuauflage des „Sprühextraktionsgeräts“, wie der Reiniger im eigenen Jargon heißt, verbessert laut Ankündigung dessen vielfältige Einsatzmöglichkeiten zur Reinigung textiler Flächen – beispielsweise in Linien- oder Reisebussen. Zweckdienlich sollen hierzu „eine effiziente Turbine, eine ergonomische Kurzpolsterdüse und ein neuer Motorschutzfilter“ sein, wie es im O-Ton heißt. Wirksamere Reinigungsergebnisse, auch bei hartnäckige Flecken oder wenn sich unangenehme Gerüche in den Verkehrsmitteln festgesetzt haben, lassen sich erzielen, wenn Wasser und Reinigungsmittel aus dem acht Liter umfassenden Frischwassertank auf die zu reinigende Fläche aufgesprüht und nach Einwirkzeit wieder abgesaugt werden.

Transparente Arbeit

Das Wasser wird im Anschluss im Schmutzwasserbehälter aufgefangen. Dank der durchsichtigen Abdeckung des Tanks kann die Reinigungswirkung jederzeit überprüft werden. Mit 8,6 Kilogramm Gesamtgewicht soll es sich beim Puzzi 8/1 um das leichteste Sprühextraktionsgerät seiner Art handeln. Hightech ist auch an Bord: Eine sogenannte Bypass-Turbine erzeugt einen hohen Luftstrom sowie ein Vakuum und sorgt damit für eine besondere Saugleistung. Die im Lieferumfang enthaltene Kurzpolsterdüse, ein ergonomisch Aufsatz zur Polsterreinigung, spart Wasser und trägt somit zum Ressourcenschutz bei. (red)

Image
Eine Kurzpolsterdüse, die bei gleicher Reinigungsleistung weniger Wasser verbraucht, ist im Lieferumfang enthalten.
Foto: Kärcher
Eine Kurzpolsterdüse, die bei gleicher Reinigungsleistung weniger Wasser verbraucht, ist im Lieferumfang enthalten.
Image
Sicherer Standplatz: Liebherr orderte für die Kranwagen-Montage in Ehingen Arbeitsbühnen von Munk Günzburger Steigtechnik.

Betriebliche Sicherheit

Steigtechnik: Profis arbeiten auf großer Bühne

In Nfz-Werkstätten wird häufig über Kopf geschraubt. Dazu besser nicht auf einen klapprigen Stuhl stellen: Sichere Zustiegsmöglichkeiten bieten Krause-Werk, Hymer und Günzburger-Steigtechnik.

    • Lkw + Bus, Karosseriebau, Nutzfahrzeuge
Image
AdobeStock_264813348.jpeg

Telematik

Mehr Kundenbindung durch Ferndiagnose

Den Fahrzeugzustand konstant im Blick behalten, Services und Reparaturen vorausschauend planen und Lkw aus der Ferne wieder flott machen – das ist kein Privileg des herstellergebundenen Servicemarktes mehr. Mit ‚eTruck‘ bietet Texa eine Lösung für freie Nfz-Werkstätten.

    • Elektronik + Digitalisierung, Nutzfahrzeuge
Image

Nfz-Werkstätten

Umfrage ausfüllen & Reise zur NUFAM gewinnen

Wie gehen Nfz-Werkstätten mit Zukunftsthemen um? Das möchte Qualität ist Mehrwert gemeinsam mit der NUFAM herausfinden. Unter allen Teilnehmern wird eine NUFAM-Reise inkl. Hotelübernachtung verlost.

    • Messen
Image
Den Fahrzeugschein mit Smartphone oder Tablet scannen – in Werbas.blue nun möglich.

Werkstattsoftware

Neue Werbas.blue-Version liegt vor

Fahrzeug- und Kundenmanagement mobil am Fahrzeug erledigen – die webbasierte Softwarelösung Werbas.blue soll es möglich machen. Das System für Pkw- und Nfz-Werkstätten wurde von der Holzgerlinger Softwareschmiede nun um neue Funktionen erweitert.

    • Software