Image
PETRONAS_Auswahl der Produktpalette - Kopie.jpeg
Foto: Petronas
Mit einem breiten Spektrum an Schmierstoffen – vom Pkw bis hin zur Baumaschine – forciert Petronas seine Aktivitäten auf dem deutschen Markt.

DACH-Region im Fokus

Petronas mit neuem Vertriebspartner

Um seine Position im deutschen Aftermarket auszubauen, setzt der Schmierstoffhersteller auf Evisko als Vermarktungshelfer.

Petronas Lubricants International (PLI) holt sich Unterstützung für das Geschäft auf dem freien Servicemarkt: Der Schmierstoffhersteller kooperiert beim Vertrieb ab sofort mit Evisko. Im Fokus der Zusammenarbeit stehen die Schmierstoffe Syntium (Pkw), Urania (Lkw), Arbor (Landwirtschafts- und Baumaschinen), Tutela (Getriebe- und Achsöle) und Paraflu (u.a. für Kühlsysteme).

Individuelle Beratung

In individuellen Schmierstoffberatungen werden freien Werkstätten laut Ankündigung die Vorteile der PLI-Produktpalette vorgestellt. Im Zuge dessen können Händler Markenpartner von PLI werden und die Produkte in ihr Portfolio integrieren. Evisko bietet zudem Produkt-, Verkaufs- und Technikschulungen sowie komplette Konzepte für die neugewonnenen Partner.

Mit der Öl-Analyse gegen Verschleiß

Gerade bei Maschinen mit hoher Stundenleistung lohnt sich eine permanente Überwachung der Schmierstoffqualität, empfiehlt PLI. Dafür kommt beispielsweise das Öl-Analysetool Everlub von Petronas zum Einsatz. In regelmäßigen Tests werden damit Maschinenverschleiß, Oxidationsgrad, Verunreinigungen im Motor sowie die Öl-Eigenschaften untersucht und in einem Online- Dashboard dargestellt. Auf Basis der Testergebnisse gibt es Handlungsempfehlungen – so kann das Service- und Vertriebsteam Kunden auf mögliche Probleme hinweisen und die passende Lösung liefern.

TIPP: Sie interessieren sich für Reparaturtipps, technische Hintergründe und nützliche Werkzeuge? Der amz.de-Newsletter informiert Sie zweimal wöchentlich. Jetzt gleich anmelden!