Image
SDS Carparts gehört ab sofort zu PartsPoint und damit zur Alliance Automotive Group (AAG). 
Foto: SDS Carparts
SDS Carparts gehört ab sofort zu PartsPoint und damit zur Alliance Automotive Group (AAG). 

Teilegroßhandel

PartsPoint übernimmt SDS Carparts in Belgien

Auch in den europäischen Nachbarländern schreitet der Konzentrationsprozess im Teilegroßhandel voran. Jetzt hat die niederländisch-belgische PartsPoint-Group den Teilehändler SDS Carparts übernommen.

Mit rund 130 Filialen gehört die PartsPoint-Group zu den bedeutendsten Kfz-Teilegroßhändlern in den Niederlanden und Belgien. Seit 2019 gehört das Unternehmen mit Hauptsitz im niederländischen Ede zur Alliance Automotive Group Benelux (AAGB) und damit zur US-amerikanischen Genuine Parts Company (GPC). In Belgien ist PartsPoint mit 25 Niederlassungen in Flandern und Wallonien vertreten. Wie das Unternehmen in einer aktuellen Pressemitteilung verkündet, wurde jüngst der belgische Teilehändler SDS Carparts vollständig übernommen.

SDS Carparts hat seinen Sitz in Stekene zwischen Antwerpen und Gent. Der Teilehändler ist seit 1994 ein unabhängiger Gesamtlieferant von Kfz-Ersatz- und Verschleißteilen, Werkzeugen und Produkten für Werkstätten, Karosseriebau und Industrie. Das SDS-Team besteht aus 17 Mitarbeitern, zur Kundschaft zählen sowohl professionelle Kfz-Betriebe als auch Privatpersonen.

Rob Visser, Director Network bei AAGB: „Mit der Übernahme von SDS erwerben wir eine zukunftssichere Niederlassung in Ostflandern. Wir freuen uns sehr, dass das Team von SDS, darunter die derzeitigen Eigentümer Scotty Sack und Nathalie Deprez, sich uns anschließt und an unsere Stärke glaubt.“ Auch Scotty Sack und Nathalie Deprez äußern sich laut Pressemitteilung positiv: „Das Wichtigste ist, dass unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bleiben können. Sie sind die treibende Kraft im Unternehmen. Als SDS haben wir immer versucht, ein ,One-Stop-Shop’ mit dem richtigen Service und der richtigen Verfügbarkeit zu sein. Dies passt perfekt zur Vision von AAGB.“

Auch die Kunden von SDS sollen von der Zugehörigkeit zu einer großen Gruppe profitieren, heißt es aus dem Unternehmen weiter. Wichtige Eckpunkte seien unter anderem das umfangreiche Sortiment an A-Marken, die AAG-Eigenmarke NAPA sowie der moderne Katalog.

TIPP: Sie interessieren sich für das Kfz-Gewerbe und den Autoteilehandel? Der amz.de-Newsletter informiert Sie aktuell über Entwicklungen und Hintergründe. Jetzt gleich anmelden!

Image
Der Hauptsitz der Rhenoy-Gruppe im niederländischen Waardenburg.

Teilegroßhandel

LKQ Europe übernimmt Rhenoy-Gruppe

Mit der Übernahme des niederländischen Aufbereitungsspezialisten Rhenoy will der Teilegroßhändler LKQ seine Marktpräsenz in Europa im Geschäft mit der Fahrzeugverwertung ausbauen.

    • Teilegroßhandel
Image
Die Bayreuther Knoll-Gruppe gehört zukünftig zur Alliance Automotive Group. 

Teilegroßhandel

AAG übernimmt Knoll GmbH

Nach einer ruhigen Phase nimmt das Konzentrations-Karussell im Kfz-Teilehandel wieder Fahrt auf. Jetzt hat die Alliance Automotive Group den Kauf des Großhändlers Knoll verkündet.

    • Teilegroßhandel
Image

Teilegroßhandel

Renault verstärkt IAM-Aktivitäten

Auch der französische Ersatzteilmarkt vom Konzentrationsprozess geprägt. Jetzt haben Renault und Mobivia angekündigt, gemeinschaftlich den Teilehändler Exadis zu übernehmen.

    • Teilegroßhandel, Markt
Image
LKQ Europe ist einer der größten Händler von Kfz-Ersatzteilen in Europa – in Zukunft werden noch mehr Fahrzeuge von LeasePlan betreut. 

Teilehandel

LKQ Europe und LeasePlan bauen Zusammenarbeit aus

In verschiedenen europäischen Ländern kümmert sich der Teilehändler LKQ Europe bereits um den Service für die Flottenfahrzeuge von LeasePlan. Jetzt wird die Kooperation auf ganz Europa ausgedehnt.

    • Markt, Teilegroßhandel