Image
Foto: AVL Ditest

Neue Abgasuntersuchung

Partikelmessung: AVL Ditest ist startklar

AVL Ditest stellt dem Counter passende Dienstleistungen zur Seite. Eine erste Bewährungsprobe ist die ab Juli erweiterte AU in den Niederlanden und Belgien.

AVL Ditest hat den Counter bereits vor einiger Zeit als Gerät zur Partikelmessung im Rahmen der Abgasuntersuchung vorgestellt (wir berichteten). Einer aktuellen Mitteilung zufolge übernimmt der österreichisch-deutsche Werkstattausrüster auch die wiederkehrende Kalibrierung der Messtechnik: Das Unternehmen will die Überprüfung in den eigenen, gemäß ISO 17025 akkreditierten Laboren anbieten, heißt es. Dafür konnte bereits die neue Messgröße Partikelanzahl-Konzentration nach der deutschen Kalibrier-Richtlinie implementiert werden. „Für diese Messgröße sind wir das erste Unternehmen“, sagt Ralf Kerssenfischer, Geschäftsführer von AVL Ditest Deutschland.

Defekten Filtern auf der Spur

Richtlinien und Regelungen rund um die Fahrzeugtechnik werden nicht weniger. Durch die Partikelmessung soll sich auch die AU weiterentwickeln. Mit zweijähriger Verspätung dürfte es hierzulande Anfang 2023 losgehen.
Artikel lesen

Der Termin zur verpflichtenden Partikelmessung an Euro 6/VI-Dieselfahrzeugen im Rahmen der Abgasuntersuchung rückt auch hierzulande näher. In Deutschland wurde dafür Januar 2023 fixiert. In den Niederlanden und Belgien tritt die gesetzliche Änderung bereits kommenden Juli in Kraft. Die verwendete Technologie wurde in den Niederlanden bereits durch die zuständige Behörde Netherlands Measurement Institute zugelassen. Falls zukünftig gefordert, lassen sich mit dem AVL Ditest Counter auch Benzinfahrzeuge überprüfen.

TIPP: Sie interessieren sich für Reparaturtipps, technische Hintergründe und nützliche Werkzeuge? Der amz.de-Newsletter informiert Sie zweimal wöchentlich. Jetzt gleich anmelden!

Image
Ausrüster touren bereits mit ihren Prototypen. Ob die bis zum Start der erweiterten AU produzierten Partikelzähler aber für alle Prüfstützpunkte ausreichen, stellen viele infrage.

Werkstattausrüstung

Partikelmessung: Kippt der Zeitplan?

Lieferschwierigkeiten erreichen die Werkstattausrüstung: Die Produktion der Partikelzähler stockt. Die erweiterte Abgasuntersuchung soll dennoch am 1. Januar starten – garniert mit einer Prise Sonderregelungen.

    • Abgasanlage, Abgasuntersuchung, Organisationen und Verbände, Werkstatt-Ausrüstung
Image
avl-maha-lackner-fuchs.jpeg

Werkstattausrüstung

Zusammenarbeit: Maha setzt auf AVL-Abgastester

Zwei Werkstattspezialisten rücken enger zusammen – zumindest im Teilbereich Abgasmessung. Maha vertreibt ab sofort größtenteils Geräte von AVL Ditest.

    • Abgasuntersuchung, Werkstatt-Ausrüstung
Image
capelec-cap3070.jpeg

Werkstattausrüstung

Defekten Filtern auf der Spur

Richtlinien und Regelungen rund um die Fahrzeugtechnik werden nicht weniger. Durch die Partikelmessung soll sich auch die AU weiterentwickeln. Mit zweijähriger Verspätung dürfte es hierzulande Anfang 2023 losgehen.

    • Abgasanlage, Abgasuntersuchung, Werkstatt-Ausrüstung
Image
capelec-cap3070.jpeg

Werkstattausrüstung

Abgasuntersuchung: Capelec kauft zu

Der Werkstattausrüster hat den finnischen Messspezialisten Pegasor Oy übernommen. Durch die Übernahme verstärken sich die Franzosen in Hinblick auf die anstehende Partikelmessung.

    • Abgasanlage, Abgasuntersuchung