Image
Mit alternativen Antrieben ausgestattete Fernverkehrslaster wie der Wasserstoff-Truck von Daimler Truck und TotalEnergies sind einer Umfrage zufolge interessant für Fuhrparks – Bedingung sind aber eine höhere Reichweite und eine bessere Lade- bzw. Tank-Infrastruktur.
Foto: Daimler AG
Mit alternativen Antrieben ausgestattete Fernverkehrslaster wie der Wasserstoff-Truck von Daimler Truck und TotalEnergies sind einer Umfrage zufolge interessant für Fuhrparks – Bedingung sind aber eine höhere Reichweite und eine bessere Lade- bzw. Tank-Infrastruktur.

Marktstudie

Nutzfahrzeug-Branche glaubt an E-Zukunft

Flottenbetreiber in der Logistikbranche wollen künftig den Anteil E-Transportern deutlich ausbauen. Doch es gibt weiter Hemmschwellen.

Noch vor wenigen Jahren galt in der Transportbranche der Diesel als alternativlos. Wie jedoch eine aktuelle Umfrage unter 30 Flottenbetreibern im Rahmen der Strategie-Studie „Commercial Vehicle eReadiness“ der Beratungsagentur PwC zeigt, signalisieren die befragten Unternehmen mittlerweile zu 100 Prozent ihre Bereitschaft, bis zum Jahr 2025 weitere batterieelektrische Lkw in ihre Flotten aufnehmen zu wollen. 80 Prozent der Flottenbetreiber planen außerdem, in ihre Fuhrparks für Schwerlastwagen interessante Brennstoffzellen-Trucks einzugliedern. Fast zwei Drittel der Befragten unterhalten bereits einen Flottenanteil von mindestens zehn Prozent elektrischer Antriebe.

Zwar zeigen sich die befragten Flottenbetreiber grundsätzlich offen, den Anteil elektrisch angetriebener Nutzfahrzeuge auszubauen, allerdings sehen die Unternehmen laut PwC-Studie fehlende Infrastruktur, hohe Kosten und geringe Reichweiten weiterhin als Hemmschwellen für einen flächendeckenden Einsatz emissionsfreier Lastwagen. (Mario Hommen/SP-X)

TIPP: Sie interessieren sich für Neuigkeiten, Trends und Entwicklungen der Nutzfahrzeugindustrie? Der amz.de-Newsletter informiert Sie zweimal wöchentlich. Jetzt gleich anmelden!

Image

Teilegroßhandel

Ford-Center übernehmen Verkauf und Service für StreetScooter

Mit sofortiger Wirkung übernehmen teilnehmende Ford Transit Center in Deutschland den Verkauf und Service für die aktuell am Markt verfügbaren E-Transporter der Street Scooter Work und Work L.

    • Teilegroßhandel
Image
Jörg Pilger übergab als Direktor Ford Kunden-Service zum Projektstart im vergangenen Jahr einen Service-Van an Jürgen Becker (re.), Betriebsleiter des Kölner Ford-Partner Autohaus Strunk. Der Autobauer hat ein aktuelles Zwischenfazit gezogen.

Mobile Einsatzkräfte

Ford baut Pilotprojekt aus

Mit einer Werkstatt auf vier Rädern bedienen fünf Ford-Partnerbetriebe seit einigen Monaten Flottenkunden. Das Zwischenfazit fällt offenbar positiv aus, bei den eingesetzten Servicewagen will die Serviceorganisatio aufstocken.

    • Fahrzeughersteller
Image
Die MyTechXpert-App liefert alle wesentlichen Informationen für den Reifenservice am Nutzfahrzeug

Michelin

MyTechXpert App – gebündeltes Reifenwissen auf dem Smartphone

Mit einer neuen, kostenlosen App möchte Michelin Reifenhändler und Flottenbetreiber bei der Erkennung von Schäden und Informationen rund um den Reifen unterstützen.

    • Auflieger + Anhänger, Lkw + Bus, Montiermaschine, Nutzfahrzeuge, Räder und Reifen, Reifendruckkontrolle
Image
OE-Service für Krone Trailer in Alltrucks-Werkstätten. Nach einem Jahr ziehen die Partner eine positive Bilanz.

Krone und Alltrucks

Positive Bilanz für gemeinsames Servicenetz

Trailerhersteller Krone und Werkstattkonzeptanbieter Alltrucks sind nach einem Jahr intensiverer Zusammenarbeit zufrieden. Künftig steht auch das Geschäft mit der Kühltechnik im Fokus.

    • NKW - Klima / Kühlen, Nutzfahrzeuge