Image
Haldexoel.jpeg
Foto: Liqui Moly
Frisches Öl für Allradler – Liqui Moly nimmt Lamellenkupplungsöl ins Programm auf

Allrad-Service

Neues Öl für Haldex-Kupplungen

Allradfahrzeuge des VAG-Konzerns haben in der Regel eine Haldex-Kupplung. Sie sorgt dafür, dass auch die Hinterräder angetrieben werden – aber nur dann, wenn es auch nötig ist. 

.Liqui Moly erweitert daher sein Programm um den Spezial-Schmierstoff. Es ist geeignet für Haldex-Kupplungen in Modellen von General Motors, Opel, Volvo und Volkswagen mit den Spezifikationen VW G 052 175 (TL 52175), VW G 055 175 (TL 52175-X) und VW G 060 175 (TL 52175-Y). Mit seiner Scherstabilität und seinem Reibwert sorgt es für optimale Kraftübertragung unter allen Betriebsbedingungen. Außerdem schützt es vor Verschleiß, Schaumbildung und Korrosion.

Image
lamellenkupplung__large.jpeg
Foto: Audi AG Bei vielen Allradlern aus dem VAG Konzern – hier ein Audi im Schnittbild – sitzt die Haldexkupplung direkt vor dem Differential

„Mit diesem Öl sind Autofahrer auf der sicheren Seite, ganz gleich ob sie den Allradantrieb für ein schnelles Überholen auf der Straße oder für sicheres Durchkommen abseits der Straße benötigen“, so Oliver Kuhn, Leiter des Öllabors bei Liqui Moly. Es handelt sich um ein hochwertiges synthetisches Öl, das sich auch mit Resten von mineralischem Öl verträgt, die nach dem Ölwechsel in Getriebe und Achsantrieb bleiben. Oliver Kuhn: „Mit unserem Lamellenkupplungsöl ist man deshalb auf der sicheren Seite.“