Foto: WM SE

Teilehandel

Neuer WM-Standort am Untermain

Der Großhändler eröffnet im Juni ein Verkaufshaus bei Aschaffenburg. Grund ist die gestiegene Nachfrage und das große Potenzial der Region.

In Zeiten der Krise möchte die WM SE ein klares Zeichen in Richtung Kundenorientierung setzen. Aus diesem Grund eröffnet der Autoteilehandler im Juni ein Verkaufshaus in Stockstadt bei Aschaffenburg. Mit dem neuen Standort eröffnet WM eigenen Angaben zufolge eines der modernsten und größten Verkaufshäuser. Zu dieser Entscheidung hätten insbesondere die gestiegene Nachfrage und das große Potenzial der Region beigetragen – insbesondere im Nfz- und Werkstattausrüstung Segment, wie einer Unternehmensmeldung zu entnehmen war.

„Es freut mich, dass wir in Zukunft noch näher bei unseren Kunden sind und somit besonders in diesen Zeiten flexibel auf die Bedürfnisse der Werkstatt reagieren können“, erklärte Oliver Kneißl (im Bild). Der künftige Verkaufshausleiter ist seit 20 Jahren für das Unternehmen tätig und bringe durch seine enge Verbindung zur Region und den Werkstätten ideale Voraussetzungen mit, um den neuen Standort erfolgreich zu etablieren, hieß es.