Foto: Messe Frankfurt

Aus- und Weiterbildung

Neue Workshops auf der Automechanika: Jetzt anmelden

Digitalisierung und neue technologische Entwicklungen stellen Kfz-Werkstätten vor neue Herausforderungen. Die Automechanika bietet daher diverse praxisorientierte Workshops an. Die Registrierung ist ab sofort möglich.

An jedem der fünf Messetage vom 11. bis 15. September finden die insgesamt 15 Workshops täglich statt, der Großteil davon in deutscher und englischer Sprache. Neben den Weiterbildungen rund um Unfallschaden-Instandsetzung gibt es zur Jubiläumsmesse erstmalig Workshops zu Themen wie Truck Competence, Classic Cars, Augmented Reality und Social Media. „Auf der Automechanika Frankfurt sind die Experten der Branche versammelt, um sich über Trends und Innovationen zu informieren und Wissen auszutauschen“, sagt Olaf Mußhoff, Director der Automechanika Frankfurt: „Damit ist die Fachmesse die ideale Plattform, um sich weiterzubilden.“

Workshops rund um Karosserie und Lack
Moderne Fahrzeugtypen sind heute nicht mehr ausschließlich aus einem einzigen Werkstoff, sondern oftmals aus einem Mix von Normalstahl, hochfestem Stahl, Karbon, Magnesium und Aluminium gefertigt und miteinander verbunden. In dreistündigen Workshops zur Unfallschaden-Instandsetzung schlagen erfahrene Trainer die Brücke zwischen Theorie und Praxis in elf verschiedenen Fachrichtungen. Dazu gehören Neuerungen in Sachen Unfallschadenaufnahme, Reparaturkostenkalkulation und kombinierte Fügetechniken: Kleben, Nieten und Schweißen, sowie Karosserie- und Lackierarbeiten bis hin zum endgültigen Finish. Außerdem gibt der Weiterbildungsworkshop der Robert Bosch GmbH (Licht und ADAS Kalibrierung, elektronische Fehlerdiagnose, Pass-Thru) einen detaillierten Überblick über die Bedeutung aller Einflüsse eines Unfallschadens auf das vernetzte Fahrzeug.

Unterstützt wird die Messe Frankfurt bei der Durchführung der Karosserie- und Lack-Workshops unter anderem von den Unternehmen BASF Coatings GmbH / Glasurit, BMW, Carbon, Car-o-Liner, Carsystem – Vosschemie GmbH, DAT, DEKRA, Mirka, Opel Automobile GmbH, Robert Bosch GmbH, Toyota, Wieländer+Schill sowie der Akademie des Deutschen Kraftfahrzeuggewerbes (TAK). Die Anmeldung für die Workshops ist ab sofort möglich unter: workshop-weiterbildung.de/workshops/

Die Themen, die den Schadenmarkt aktuell beschäftigen, werden auch im Schadentalk am 13. September im Portalhaus diskutiert. Dieses Format bringt kritische Themen aus der Automobilindustrie kompakt auf den Punkt und konfrontiert führende Entscheider der Branche mit den täglichen Herausforderungen der Werkstätten. Abgerundet wird dieser Themenbereich mit der Schadenstraße, die innovative Instandsetzungskonzepte von Werkstattausrüstern und Schadendienstleistern rund um die effiziente Fahrzeugreparatur zeigt.

Für Nutzfahrzeug-Profis
Zahlreiche elektronische Systeme stellen sicher, dass moderne Lkw und Busse nicht nur sparsam und umweltfreundlich, sondern auch sicher unterwegs sind. Einige elektronische Assistenten sind mittlerweile gesetzlich vorgeschrieben, andere schon länger als Extra erhältlich. Der neue Workshop „Radar- und kamerabasierte Fahrerassistenzsysteme in der Werkstattpraxis“ setzt genau da an und gibt einen fundierten Überblick einzelner Komponenten. Schulungsinhalt sind die herstellerübergreifende Einführung in die Funktionen kamera- und radarbasierter Fahrerassistenzsystemen (FAS), Störfaktorerkennung der Sensorik und abschließend die eigenständige Kalibrierung des FAS. Der Workshop wird organisiert in Zusammenarbeit mit dem Krafthandverlag, der Fahrzeugakademie Schweinfurt und der Handwerkskammer Bildungszentrum Münster (HBZ). Täglich von 10:00-12:00 Uhr auf dem Freigelände F1, Lehrsprache ist Deutsch.
Zur Anmeldung: workshop-truckcompetence.de/workshops/

Classic Cars – Klassiker auf Herz und Nieren prüfen
Viele Young- oder Oldtimer verfügen nicht über ein On-Board-Diagnose-System. Doch wie repariert man ein solches Fahrzeug? Genau diese Frage und vieles mehr werden in dem zertifizierten Workshop „Messen ohne OBD, aber mit Verstand“ beantwortet. Die TAK Akademie Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe bietet ein Einführungsseminar für die Weiterbildung zum „Servicespeziallisten Oldtimer und Youngtimer“ an. Ziel des Seminars ist es, durch eine praxisnahe Darstellung der technischen Zusammenhänge den Teilnehmern detaillierte Systemkenntnis sowie die dazugehörenden Diagnosestrategien zu vermitteln. Außerdem wird die Fehlersuche an Komponenten wie Zündspule, Hall- oder Induktionsgeber und Zündschaltgerät mit werkstattüblicher Prüftechnik demonstriert. Täglich (11.-14.09.) von 10:00-12:00 Uhr in der Halle 12.1, Lehrsprache ist Deutsch.
Zur Anmeldung: workshop-classiccars.de/workshops/

Augmented Reality – an der Zukunft schrauben
Die Robert Bosch GmbH zeigt in der Frankfurter Festhalle, wie Augmented Reality in der Werkstatt zum Einsatz kommen kann. In dem Training „Hochvolt-Motoren erklärt durch Augmented Reality“ erklären Experten, wie digitale Technik den gesamten Diagnose- und Reparaturprozess verändern. Mittels Augmented Reality gelingt es, die einzelnen Komponenten von separaten und integrierten Motor Generatoren (SMG/IMG) so darzustellen, dass ein detaillierter Einblick in Aufbau und Funktion gegeben werden kann: Einzelne Bausteine werden so simuliert, dass sie transparent erscheinen, auf diese Weise wird ein Blick in das Bauteil von innen heraus ermöglicht. Ziel des Kurses ist es, zu vermitteln, wie bei der Fehlerbehebung eines defekten Bauteils vorzugehen ist. Täglich von 10:00-12:30 Uhr in der Festhallte, Lehrsprache ist Deutsch.
Zur Anmeldung: workshop-augmented.de/workshops/

Messen

Jetzt noch schnell anmelden!

Die Automechanika 2018 vom 11.-15.9. in Frankfurt bietet Werkstattbetreibern und ihren Mitarbeitern mit vielfältigen Workshops jede Menge praktischen Mehrwert.

Aus- und Weiterbildung

E-Learning-Programme für Berufsschulen

Bosch bietet jetzt Ausbildungsinhalte von Berufsschulen und Bildungseinrichtungen auch als E-Learning-Module an. Damit reagiert das Unternehmen auf die steigenden Anforderungen in der Berufsausbildung im Werkstattbereich.

Aus- und Weiterbildung

Automechanika: Plattform für Fort- und Weiterbildung

Die "Automechanika Academy" bietet Fachbesuchern zahlreiche hochwertige und zukunftsweisende Vorträge, Seminare und praktische Weiterbildungen.

Messen

Ausstellerrekord und mehr Besucher

Das Fazit der 25. Automechanika fällt ausgesprochen positiv aus: Rund 136.000 Fachbesucher aus 181 Ländern passierten an fünf Tagen die Eingangstore der Messe. Die Zahl von gut 5.000 Ausstellern bedeutet einen neuen Rekordwert.