Ergebnisse mit Hochglanz 05.02.2018

Neue Poliermaschine von Kunzer

Werkstattausrüster Kunzer erweitert sein Angebot um eine Exzenterpoliermaschine für den semiprofessionellen Einsatz. Auch wenn Karosserie- und Lackarbeiten nicht täglich anstehen, sollen Anwender dennoch gute Ergebnisse mit dem Gerät erreichen.

Die „7PME04“ rotiert im Betrieb mit Drehzahlen von 2.500 bis 5.800 Umdrehungen, die sich in sechs Stufen einstellen lassen. Um Schleifspuren und Hologramme zu verhindern, lässt sich der Exzenter auf einen maximalen Hub von acht Millimetern justieren. Dabei liefert der verbaute Bürstenmotor rund 710 Watt auf der Ausgangswelle.

 - 
Kunzer

Schwammaufsätze und Wollhauben bis 150 mm lassen sich auf dem Klettteller befestigen und ebenso einfach auswechseln, auch die Handgriffe sind austauschbar. Mit dem drei Meter langen Netzkabel wiegt die Maschine knapp 2,6 kg und ist damit etwas schwerer als Maschinen für den dauerhaften Einsatz - die aber auch mehr zu Buche schlagen.

Kunzer liefert die Poliermaschine zusammen mit einer Wollhaube und zwei Schwammaufsätzen sowie einer Tragetasche. Das Gerät und ist ab sofort erhältlich.