Foto: Kunzer

Ergebnisse mit Hochglanz

Neue Poliermaschine von Kunzer

Werkstattausrüster Kunzer erweitert sein Angebot um eine Exzenterpoliermaschine für den semiprofessionellen Einsatz. Auch wenn Karosserie- und Lackarbeiten nicht täglich anstehen, sollen Anwender dennoch gute Ergebnisse mit dem Gerät erreichen.

Die „7PME04“ rotiert im Betrieb mit Drehzahlen von 2.500 bis 5.800 Umdrehungen, die sich in sechs Stufen einstellen lassen. Um Schleifspuren und Hologramme zu verhindern, lässt sich der Exzenter auf einen maximalen Hub von acht Millimetern justieren. Dabei liefert der verbaute Bürstenmotor rund 710 Watt auf der Ausgangswelle.

Schwammaufsätze und Wollhauben bis 150 mm lassen sich auf dem Klettteller befestigen und ebenso einfach auswechseln, auch die Handgriffe sind austauschbar. Mit dem drei Meter langen Netzkabel wiegt die Maschine knapp 2,6 kg und ist damit etwas schwerer als Maschinen für den dauerhaften Einsatz - die aber auch mehr zu Buche schlagen.

Kunzer liefert die Poliermaschine zusammen mit einer Wollhaube und zwei Schwammaufsätzen sowie einer Tragetasche. Das Gerät und ist ab sofort erhältlich.

Foto: Menzerna

Scheiben für Hochglanz

Menzerna: Neue Polierpads

Um vier neue Polierscheiben hat der Oberflächenspezialist sein Potofolio für die Fahrzeugpolitur erweitert. Mit verschiedenen Härtegraden sollen die Pads beinahe jeden Lack wieder zum Glänzen bringen.

Foto: Kunzer

Werkzeuge

Kunzer: Mini-Schleifer und Polierer mit drehbarem Griffstück

Herkömmliche Poliermaschinen bauen recht flach und eignen sich daher nur bedingt für verwinkelte Stoßfänger, Spiegelgehäuse oder Türeinstiege. Mit seinem Mini-Schleifer, dessen Griff drehbar ist, will Kunzer hier Abhilfe bieten.

Foto: 3M

Neue Serie von 3M

Schnell, leicht und etwas kräftig

Trennen, Schleifen und Feilen: 3M stellt eine neue Generation von Druckluftwerkzeugen für die Arbeit an Karosserie und Lack vor.

Foto: Flex

Zwei neue Poliermaschinen

Kabellos auf Hochglanz

Wer häufig an Kundenfahrzeugen poliert, wird sich so manches Mal ein kabelloses Gerät gewünscht haben. Elektrowerkzeughersteller Flex aus Steinheim bietet nun zwei 18V-Polierer an.