Foto: Screenshot www.repareo.de

Serviceangebot

Neue Plattform für Autofahrer und Werkstätten

"Repareo" heißt eine neue Internetplattform für Kfz-Reparaturen. Werkstätten können sich direkt auf der Webseite mit einem eigenen Profil präsentieren, über Leistungen und Preise informieren und Terminanfragen erhalten.

Autobesitzer recherchieren auf der Suche nach der geeigneten Werkstatt zunehmend online. Hier setzt die neue Internetplattform Repareo an, auf der sich seit dem 1. Mai Werkstätten mit ihren Leistungen und Angeboten zeigen können. Dies soll nicht nur die Wahrnehmung der Werkstatt im Netz erhöhen, sondern auch die Zahl der Kundenanfragen steigern, heißt es in einer Pressemitteilung.

Auch für den Autofahrer würden sich neue Vorteile ergeben: Bisher war es auf Werkstattportalen lediglich möglich, sich die Festpreise der Werkstätten anzeigen zu lassen und über die Weiterleitung von Partnern wie Autobutler.de oder AutoScout24.de einen Termin zu vereinbaren. Mit der Erweiterung des Serviceangebots können Kunden das nun direkt auf der Repareo-Webseite erledigen. Profitieren sollen sie außerdem von einer kostenlosen, Algorithmen-basierten Preiseinschätzung des Reparatur- und Wartungsaufwands.

Anmeldung kostenfrei

Das Angebot umfassst zunächst die am häufigsten nachgefragten Werkstatt-Services wie Inspektionen, Ölwechsel, Bremsenwechsel und Zahnriemenwechsel. In nächster Zeit soll es sukzessive erweitert werden. Interessierte Werkstätten können sich im Rahmen der aktuellen Corona-Aktion hier kostenfrei und unverbindlich eintragen.

Das Portal www.repareo.de verfügt dank des eigens entwickelten Datenbanksystems über herstellerbasierte Wartungsinformationen. Mittels Schnittstellenintegrationen oder Suchmasken kann der Nutzer direkt einen Preisvergleich von lokalen Werkstätten einholen werden.

Moritz Breiding, CEO von Repareo: „In der Vergangenheit haben einige Werkstattportale ihren Betrieb eingestellt, dementsprechend ist es uns mit der Erweiterung des Serviceangebots ein großes Anliegen, Kunden und Werkstätten unkompliziert auf einer Plattform zusammenzubringen. Werkstätten werden direkt mit Nachfrage versorgt, für Autobesitzer wird die Fahrt in die Werkstatt noch bequemer.“ In Zukunft möchte er noch einen Schritt weitergehen und den Usern ein Paket anbieten, das neben den bekannten Informationen zu Reparatur und Wartungen und der kostenlosen Preiseinschätzung auch ein Online-Buchungstool mit Bewertungsfunktion beinhaltet.

Foto: Chris - stock.adobe.com

Kundenakquise

Werkstattportale: Tore geschlossen?

Kfz-Servicebörsen werben mit Onlinebuchung zu Festpreisen. Marketinghilfe für die einen, unmoralisches Angebot für die anderen. Aktuell geht einigen die Puste aus, während andere Betreiber investieren.

Foto: Saitow AG

E-Commerce

"Interessantes Experiment"

Serviceportale waren die Aufreger der Branche. Mittlerweile haben sich Ebay, Autoscout24 und Bosch zurückgezogen. Ein Interview mit COO Christian Koeper von der Saitow AG.

Foto: Coparts

Teilegroßhandel

Von der Vertriebsmesse zur innovativen Informationsplattform

„Erleben, was die Branche antreibt" – unter diesem Motto fanden die elften Coparts Profi-Service-Tage statt. Rund 10.500 Besucher kamen nach Frankfurt, um sich über die Neuheiten der Branche zu informieren.

Foto: Schaeffler

Teilegroßhandel

Schaeffler bündelt Serviceleistungen für Werkstätten

Unter der Marke 'Repxpert' bietet Schaeffler ab sofort alle Serviceleistungen rund um seine Produkte und Reparaturlösungen für die Werkstatt an. Das umfassende Angebot, auf dem Markt bereits bekannt durch das gleichnamige Onlineportal und das Schulungsangebot, soll weiter ausgebaut werden.