Volkswagen Financial Services 02.11.2017

Neue Konkurrenz für Mobile und Autoscout

Mit der neuen Online-Gebrauchtwagenplattform "Hey Car" will Volkswagen Financial Services Mobile und Autoscout Konkurrenz machen. Das Angebot ist offen für alle Marken und richtet sich an Privatkunden und Händler.

Organisatorisch läuft das neue Angebot über die eigens in Berlin gegründete gegründete Unternehmenstochter Mobility Trader GmbH. Geführt wird das Start-up von Markus Kröger, der zuvor Führungspositionen bei Paypal und Delivery Hero innehatte. Ende des Jahres sollen über 100 Händler angeschlossen und mehr als 70 000 Fahrzeuge gelistet sein. Bis Mitte 2018 soll Hey Car dann flächendeckend deutschlandweit aktiv sein. Die Website verzichtet auf Werbung und gekaufte Inserate.

"Wir haben den Anspruch, uns perspektivisch als Plattform Nr. 1 für höherwertige Gebrauchtwagen in Deutschland zu positionieren“, erklärt Dr. Christian Dahlheim, Vertriebsvorstand der Volkswagen Financial Services AG.

Eine Vorauswahl von Händlern und Fahrzeugen soll mehr Sicherheit und Vertrauen für den Endkunden schaffen. Gleichzeitig soll dem Handel mittels Vorqualifizierung der Kunden eine höhere Anfragequalität zugeführt werden. Darüber hinaus sollen sich durch die Fokussierung auf zertifizierte und nach hohen Qualitätsstandards arbeitende Händler zusätzliche Ertragspotentiale z. B. durch Finanzdienstleistungsprodukte ergeben. (jg)