Image
Foto: Denso

Gut gefiltert

Neue Innenraumfilter von Denso

Zum Ende der Klimaanlagensaison aktualisiert der Thermomanagement-Spezialist noch einmal sein Angebot an Innenraumfiltern, und deckt Großteile des europäischen Marktes ab.

Mit der jüngsten Sortimentserweiterung stehen Werkstätten 32 neue Filter zur Verfügung, die 3.228 TecDoc Fahrzeugtypen abdecken. Dies entspricht einem Marktvolumen von 10 Millionen zugelassenen Fahrzeugen in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Die 32 Neuaufnahmen decken 130 OE-Referenzen ab. Die Anwendungsliste umfasst eine Vielzahl von Modellen der Marken Abarth, Alpina, BMW, Chevrolet, Citroën, Dacia, Fiat, Ford, Honda, Hyundai, Jeep, Kia, Lada, Lancia, Mazda, Mercedes-Benz, Mini, Nissan, Opel, Peugeot, Renault, Seat, Skoda, Suzuki, Toyota, Volkswagen und Volvo. Insgesamt bietet das Denso Innenraumfilter-Programm aktuell 379 Teilenummern und deckt rund 85 % des europäischen und asiatischen Fuhrparks ab. Das in Innenraumfiltern von Denso eingesetzte Faserschichtmaterial besteht aus bis zu fünf Einzellagen, die Schadstoffe und Partikel zu fast 100 % abfangen und außerhalb des Fahrgastraums in einer großvolumigen Auffangkammer anlagern. Partikel mit einer Größe unter 3 µm (Mikrometer), wie z.B. Dieselruß, können tief in die Lunge eindringen. Die Filter sollen dagegen Partikel schon ab einer Größe von 0,01 µm aus der durchströmenden Luft filtrieren. Dennoch soll der Strömungswiderstand unverändert bleiben.

„Um einen optimalen Wirkungsgrad und eine hohe Luftqualität zu gewährleisten, empfehlen wir unseren Kunden den Innenraumfilter nach Herstellerempfehlung, mindestens jedoch einmal pro Jahr auszutauschen“, sagt Vincent van der Tuin, Produktmanager Filtration bei Denso Europe. Ohne Spezialwerkzeug und mit durchschnittlich gerade mal 15 Minuten Zeitaufwand wird der Austausch eines Denso Innenraumfilters zu einer schnellen und unkomplizierten Aufgabe.“

Image

Der Markt wird vielfältiger

Mahle: Alternative Antriebe bieten Chance für neue Geschäftsfelder

Der Mobilitätswandel verändert den Aftermarket nachhaltig. Dennoch sieht Zulieferer Mahle große Potenziale in den Bereichen Thermomanagement, neuartigen Innenraumfiltern und Werkstattausrüstung für Werkstätten und Handel.

    • Elektromobilität
Image
thermo-king-advancer.jpeg

Telematikmodul "Blue Track"

Thermo King macht Blau

Das neue Serviceprogramm "Blue Track" des Thermomanagement-Spezialisten umfasst Datenanalyse, Ferndiagnose und neue Formen der Kundenkommunikation.

    • Diagnose
Image
eberspaecher-lamella-heater.jpeg

Abgasnachbehandlung

Eberspächer: Vorheizen hilft, Emissionen zu sparen

Der Thermomanagement-Spezialist denkt beim Vorheizen über das Cockpit hinaus: Mit dem EHC Lamella Heater soll das Abgasreinigungssystem vor einem Motorstart erwärmt und optimiert werden.

    • Abgasanlage, Abgasuntersuchung
Image
CabinHepa+ product & pack LD.jpeg

Wirksam gegen Viren

Sogefi: CabinHepa+ für saubere Innenräume

Der neue Innenraumfilter, der von den Sogefi-Ingenieuren auf der Grundlage eines HEPA-Mediums entwickelt wurde, hat laut Hersteller eine 50 mal höheren Filtergrad als ein traditioneller Innenraumfilter.