Foto: Bosch

Karosserie & Lack

Neue Getriebe-Exzenterschleifer von Bosch

Bosch erweitert das Programm um zwei neue Getriebe-Exzenterschleifer der Professional Reihe. Die Geräte sind ergonomisch optimiert und sollen hohe Abtragsraten erreichen.

Die Bezeichnungen lauten GET 55-125 Professional und GET 75-150 Professional. Beide Geräte sind mit einem kraftvollen 550 beziehungsweise 750 Watt-Motor ausgestattet. Sie erzielen damit einen schnellen Abtrag bei hoher Oberflächengüte. Im Gegensatz zum Vorgängermodell GEX 150 Turbo decken die beiden Schleifer ein größeres Drehzahlspektrum ab und lassen sich so flexibler einsetzen.

Darüber hinaus können Handwerker mit nur einem Klick von Feinschliff zu Grobschliff oder Polieren mit Zwangsmitnahme-Funktion wechseln – und so einen bis zu dreimal schnelleren Abtrag erzielen. Weiterer Vorteil ist die optimierte Bauform: Durch den ergonomisch geformten Knauf mit Softgrip und den schmalen Handgriff lassen sich die Schleifer bei jedem Einsatz und in jeder Position flexibel und bequem führen. So erzielen Kfz-Lackierer beim Schleifen und Polieren bestmögliche Ergebnisse. Sollen kleinere, konvexe oder konkave Oberflächen bearbeitet werden, empfiehlt sich der das kleinere Modell mit einem Schleifteller-Durchmesser von 125 Millimetern. Für große Flächen wie Türen, Motorhaube oder Dächer eignet sich der GET 75-150 Professional mit 150-Millimeter-Teller eignet sich besonders gut. Beide Geräte bieten eine sechsstufige Geschwindigkeitsvorwahl und sind damit für die Bearbeitung unterschiedlicher Oberflächen ausgelegt.

Effizient und staubarm arbeiten mit Multi-Loch-Teller und Schleifnetz

Der Multi-Loch-Teller sorgt im Vergleich zu gängigen Sechs- bis Acht-Loch-Standardtellern für eine deutlich bessere Staubabsaugung. Darüber hinaus ist der Multi-Loch-Teller mit allen gängigen Schleifmitteln kompatibel: Er eignet sich für alle Lochbilder und Klett-Typen. Zur weiteren Ausstattung der Getriebe-Exzenterschleifer gehören ein antistatischer Absaugstutzen, mit dem eine angeschlossene Staubabsaugung einfacher geführt werden kann, ein Zusatzhandgriff zur beidseitigen Nutzung sowie ein abnehmbarer Schutzaufsatz, der Schleifteller und Werkstück bei randnahen Arbeiten schützt. Die Exzenterschleifer sind ab sofort erhältlich. Zubehör wie weiche und harte Schleifteller, Polierfell sowie Click amp; Clean-Adapter für den Anschluss einer Staubabsaugung gibt es im Bosch-Zubehör-Programm.

Foto: Flex

Staubfreies Arbeiten

Flex: Exzenterschleifer mit integrierter Absaugung

Mit dem ORE 3-150 EC und dem ORE 5-150 EC die Flex-Elektrowerkzeuge die ersten Exzenter-Schleifer mit integriertem Absaugsystem auf den Markt gebracht.

Foto: Bosch Power Tools

Stark wie ein Netzgerät

Bosch: Zwei neue 18V Geradschleifer

Wann immer an beengten Stellen geschliffen oder gefräst werden muss, schlägt die Stunde der Geradschleifer – idealerweise mit langem Hals. Mit bürstenlosem Motor und neuem Akku sollen die neuen Boschschleifer ihren Kollegen mit Netzanschluss ebenbürtig sein.

Foto: Kunzer

Werkzeuge

Kunzer: Mini-Schleifer und Polierer mit drehbarem Griffstück

Herkömmliche Poliermaschinen bauen recht flach und eignen sich daher nur bedingt für verwinkelte Stoßfänger, Spiegelgehäuse oder Türeinstiege. Mit seinem Mini-Schleifer, dessen Griff drehbar ist, will Kunzer hier Abhilfe bieten.

Foto: 3M

Für Füller und Spachtel

Feiner schleifen mit Cubitron II

3M erweitert sein Schleifmittelangebot mit der besonders feinen Körnung 400+. Der Hersteller verspricht bessere Oberflächen bei hohen Abtragsraten.