Image
Mit dem ATS 100 lässt sich ein Abbiegeassistent einfach nachrüsten.
Foto: Herth+Buss Fahrzeugteile 
Mit dem ATS 100 lässt sich ein Abbiegeassistent einfach nachrüsten.

Abbiegeunfälle vermeiden

Nachrüstbares Abbiege-Assistenzsystem für Lkw

Tragische Abbiegeunfälle mit Lkw passieren leider immer wieder. Um das Risiko zu minimieren, sind bei Neufahrzeugen daher Assistenzsysteme vorgeschrieben. Herth + Buss bringt nun eine Nachrüstlösung auf den Markt – die zudem förderfähig ist.

Für mehr Sicherheit im Straßenverkehr und um Unfälle zu vermeiden, bietet der Ersatzteilspezialist Herth + Buss ab sofort ein radargestütztes Abbiegeassistenzsystem (AAS) von Autel. Das System wird das Bundesamt für Güterverkehr gefördert.

Jeweils auf der linken und rechten Fahrzeugseite wird ein Radarmodul befestigt, das eine Fläche von 80 x 7 Metern überwacht. Der Radar arbeitet im 77-Ghz-Spektrum und erkennt daher sowohl feste Hindernisse als auch bewegliche Objekte wie Personen oder Radfahrer. Wird ein Objekt erkannt, warnt das System den Fahrer mit einem akustischen und visuellen Signal.

 

Image
Der AAS besteht aus drei Komponenten (v.l.n.r.): dem Warngerät für den Fahrer, den Radarsensoren sowie dem optionalen GPS-Modul.
Foto: Herth+Buss Fahrzeugteile 
Der AAS besteht aus drei Komponenten (v.l.n.r.): dem Warngerät für den Fahrer, den Radarsensoren sowie dem optionalen GPS-Modul.

Das AAS ist in zwei Ausführungen erhältlich: entweder mit oder ohne GPS-Modul. Das GPS-Modul wird bei Fahrzeugen benötigt, bei denen über CAN-Bus kein GPS-Signal abgegriffen werden kann. Dabei dient das GPS-Signal zur Bestimmung der Geschwindigkeit des eigenen Fahrzeugs, was sowohl den Abbiegevorgang erkennt als auch zur Annäherungsberechnung benötigt wird.

Gegenüber kamerabasierten Systemen ist die Radartechnik weniger wartungsanfällig, da keine Linsen verschmutzen können und der Radar auch durch Nebel und Regen „sehen“ kann. Durch die Standalone-Lösung ist das AAS für nahezu alle Bus- und Truck-Fahrzeuge auf dem Markt geeignet. Auch die ECE R151-Zertifizierung für Abbiegeassistenzsysteme wird erfüllt. Der AAS Nachrüstsatz „Abbiegeassistent ATS100“ ist ab sofort bei Herth + Buss erhältlich.

Förderung durch DeMinimis oder Bundesamt für Güterverkehr

Besonders wirtschaftlich: Die Nachrüstung des AAS ist förderfähig. Vorgesehen sind zwei verschiedene Förderungsmöglichkeiten für die Aus- und Nachrüstung von Kraftfahrzeugen:

  • Unternehmen im gewerblichen Güterkraftverkehr können den Einbau von Abbiegeassistenten in schwere Nutzfahrzeuge ab 7,5 Tonnen über das De-Minimis-Programm fördern lassen. Die Förderperiode läuft standardmäßig von Mitte Januar bis Ende September.
  • Alle anderen wie Kommunen, Reisebus-Unternehmen und kommunale Unternehmen können ihre Fahrzeuge mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 3,5 Tonnen sowie Kraftomnibusse ab 9 Sitzplätzen über das Förderprogramm „Abbiegeassistenzsysteme" des BAG fördern lassen. Die Förderperiode beginnt auch hier standardmäßig Mitte Januar und geht bis Ende September.

Gefördert werden hier jeweils die Kosten für die Anschaffung und den Einbau von Abbiegeassistenten bei Nachrüstungen. Herth+Buss arbeitet für die Abwicklung der Beantragung der Förderung mit dem renommierten Unternehmen EasySub zusammen.

TIPP: Sie interessieren sich für das Kfz-Gewerbe und den Autoteilehandel? Der amz.de-Newsletter informiert Sie aktuell über Entwicklungen und Hintergründe. Jetzt gleich anmelden!

Image
P90375391_highRes_active-cruise-control_16-9.jpeg

General Safety Regulation (GSR)

Assistenzsysteme: VDA kritisiert EU-Kommission 

Im Sinne der Verkehrssicherheit möchte die EU-Kommussion ab Juli 2022 für Neufahrzeuge eine Reihe von zusätzlichen Assistenzsystemen verpflichtend vorschreiben. Allerdings wissen die Autohersteller immer noch nicht, was sie genau verbauen sollen. Der VDA mahnt zur Eile.

Image

Verkehrssicherheit

Abbiegeassistenz: VHH rüstet Busflotte nach

Knorr-Bremse unterstützt den Verkehrsbetrieb beim Sicherheitsupgrade. Bis Ende 2023 sollen 500 Busse mit dem Abbiegeassistenten „ProFleet Assist+ Gen 2“ ausgestattet werden. Das System ist auch Teil des Automechanika-Auftritts.

    • Assistenzsystem, Auflieger + Anhänger, Bremsanlage, Fahrwerk, Messen, Nutzfahrzeuge
Image

Augen wie Robocop

Dometic: intelligente Totwinkelkamera

Abbiegeunfälle sind das Horrorszenario eines jeden Fahrzeugführers. Dometic bringt nun eine Nachrüstlösung auf den Markt, die selbst Fußgänger und Radfahrer zuverlässig erkennen soll.

    • Tuning und Zubehör, Assistenzsystem
Image

Nutzfahrzeuge

Rekordnachfrage nach Abbiege-Assistenten

Seit diesem Jahr sind Abbiegeassistenten für Zugmaschinen Pflicht – ab 2022 für alle Lkw-Typen. Auch Bestandsfahrzeuge können und müssen nachgerüstet werden.

    • Nutzfahrzeuge