Foto: Monroe

Sportlich auf Knopfdruck

Monroe RideSense: Aftermarket-Programm für elektronische Dämpfungssysteme

Die elektronisch regelbaren Ersatzstoßdämpfer, werden als „Intelligent Suspension RideSense“ angeboten. Diese Stoßdämpfer eignen sich für den Austausch bei Fahrzeugen mit adaptiver, elektronisch regelbarer Federung.

Die Fahrwerkstechnologie wird immer anspruchsvoller – das zeigt zum Beispiel der Trend zur elektronisch geregelten Stoßdämpfung. Kernkomponente von adaptiven oder semi-aktiven Aufhängungssystemen sind elektronische Stoßdämpfer, die die Fahr- und Handlingeigenschaften eines Fahrzeugs an die Wünsche des Fahrers und an die Straßenverhältnisse anpassen. Kernkomponente ist stets ein elektromagnetisches Ventil, das die verschiedenen Dämpfungsmodi mittels Änderung des Ölflusses im Dämpfer steuert.

Häufig werden die System unter der jeweiligen Markenbezeichnung des Fahrzeugherstellers angeboten. Beispielsweise „Drive Select System“ von Audi, die „Variable Damper Control“ (VDC) und das Adaptive M-System von BMW, die“Digital Dynamic Suspension“ von Infiniti, die „Dynamic Chassis Control“ (DCC) von Seat und das „Four-C-Concept“ (Continuously Controlled Chassis Concept) von Volvo. All diese Systeme wurden von Monroe-Ingenieuren entwickelt, und sie werden in Monroe-Produktionsstätten hergestellt.

Das gesamte Intelligent Suspension RideSense-Programm für den Aftermarket entspricht dem spezifischen Fahr und Federungsprofil jedes Fahrzeugs in der Erstausrüstung. Die Stoßdämpfer werden mit einer Fünf-Jahres-Garantie auf Produktqualität und Leistung geliefert.

Die elektronischen Dämpfer ermöglichen eine nahtlose „Plug-and-Play"-Integration in die elektronische Intelligent Suspension-Steuereinheit des jeweiligen Fahrzeugs. Nach der Installation können sich Fahrer und Werkstatt darauf verlassen, dass die ausgetauschten adaptiven Stoßdämpfer die gleiche Leistung erbringen wie die Erstausrüstungs-Dämpfer des OEMs. Die Monroe RideSense Dämpfer sind mit hoher Fahrzeugabdeckung im Handel erhältlich.

Foto: Tenneco / Monroe

Straßenlage

Monroe liefert semiaktive Dämpfer für den VW ID.3

Der neue Volkswagen ID.3 kann mit einer semi-aktiven Federung (DCC) von DRiV ausgerüstet werden. Monroe liefert die Dämpfer sowohl ans Band als auch für den Aftermarket.

Foto: Monroe

Für die neue G-Klasse

Monroe: Semi-aktive Fahrwerke für SUVs

Fahrwerksspezialist Monroe präsentiert mit dem CVSA2 genannten System ein semiaktives Fahrwerk, welches besonders für SUVs wie die neue G-Klasse geeignet sein soll.

Foto: TENNECO

Monroe OESpectrum

Neue Dämpfer-Technologie

Monroe präsentiert neue Stoßdämpfer für den Pkw-Aftermarket. Das neue Produktprogramm soll in absehbarer Zeit für fast alle in Europa erhältlichen Pkw-Modelle verfügbar sein und verspricht dann ein "erstklassiges Fahrerlebnis".

Foto: Tenneco

Teilegroßhandel

Tenneco übernimmt Öhlins

Tenneco Inc. hat eine Vereinbarung zur Übernahme von Öhlins Racing A.B. unterzeichnet. Öhlins ist ein schwedisches Technologie-Unternehmen, das Fahrwerksysteme und Komponenten für die Automobil- und Motorsportindustrie entwickelt.