Image
Elektrische Verdichter sollen dabei helfen auch künftige Emissionsvorgaben einzuhalten
Foto: EBM-Papst
Elektrische Verdichter sollen dabei helfen auch künftige Emissionsvorgaben einzuhalten

Im Kampf gegen Emissionen

Mit dem elektrischen Verdichter zur Euro-7-Norm

Im Kampf gegen die immer strenger werdenden Emissionsvorgaben ziehen die Ingenieure die letzten Register. Vom vorgeheizten Katalysator bis zur aktiven Tankentlüftung optimieren OEMs sowie Zulieferer und setzen auf neue aktive Komponenten.

Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor stoßen vor allem in den Momenten kurz nach dem Motorstart eine erhöhte Menge Abgas aus. Das liegt daran, dass der Katalysator seine volle Betriebstemperatur noch nicht erreicht hat und die Abgasnachbehandlung dadurch nicht im optimalen Betrieb erfolgt. Eine Katalysatorheizung, ausgestattet mit elektrischenVerdichtern, realisiert die Erreichung der Euro-6d- und der voraussichtlichen Euro-7-Abgasnorm. Durch Erhitzung des Katalysators auf 450 Grad Celsius erreicht dieser bereits kurz nach dem Motorstart volle Reinigungsleistung und ermöglicht gereinigte Abgase über das gesamte Kennfeld.

Aktive Kurbelgehäuseentlüftung auch für kleinste Partikel

Auch an anderen Stellen des Fahrzeugs entstehen Schadstoffe und Feinstaub, die von der Euro-7-Norm voraussichtlich ebenfalls erfasst werden. Die neu entwickelte elektrische aktive Kurbelgehäuseentlüftung sorgt für höchste Abscheideraten, auch bei kleinsten Partikeln im Bereich von 0,6 μm. Bei Pkw-Anwendungen saugt das eingesetzte elektrische Gebläse das Gas aus dem Kurbelgehäuse durch einen passiven Abscheider. Die abgeschiedene Flüssigkeit wird zurückgeführt, das gereinigte Gas wird in das Ansaugsystem geleitet. Dabei benötigen die Gebläse bis zu 90 Prozent weniger Bauraum bei 80 Prozent weniger Gewicht als bisherige Lösungen. Sie können in die Zylinderkopfhaube integriert oder der Einbauort flexibel gewählt werden. Das spart vermeidbare Leitungswege ein und vermindert gleichzeitig die Komplexität des Gesamtsystems. In Nutzfahrzeugen übernehmen Tellerseparatoren durch eine neu entwickelte Abscheidetechnik die Aufgabe der aktiven Kurbelgehäuseentlüftung.

Aktive Tankentlüftung durch Spülluftpumpe

Auch die in Verbrennerfahrzeugen vorgesehene aktive Tankentlüftung kann dank elektrischer Gebläse für weniger Emissionen sorgen. Die Kraftstoffdämpfe werden dazu in einen Behälter geleitet und dort gefiltert. Durch den Einsatz einer Spülluftpumpe erfolgt die dadurch erforderliche Spülung bedarfsgerecht in regelmäßigen Abständen. Sie führt das entstandene Gemisch dem Ansaugsystem des Motors zu. Nahezu alle entstehenden Kraftstoffdämpfe können dabei aus dem Tank in den Verbrennungsprozess geführt werden. Das verringert die Emissionen und schont die Umwelt. (sib)

TIPP: Sie interessieren sich für Reparaturtipps, technische Hintergründe und nützliche Werkzeuge? Der amz.de-Newsletter informiert Sie zweimal wöchentlich. Jetzt gleich anmelden!

Image
suzuki-ignis02.jpeg

Suzuki-Rückruf

Ignis benötigt Kontrolle des Tanks

In Deutschland besteht bei knapp 2.000 Kleinwagen die Möglichkeit von Undichtigkeiten im Bereich der Tankentlüftung.

    • Reparatur und Verschleiß
Image
EURO_VI_Catalytic_Converter_Euro6-Small.jpeg

Abgasanlage

Walker: 14 Katalysatoren für Euro-6-Motoren

Vor dreieinhalb Jahren war Tenneco mit seiner Marke Walker der erste Anbieter, der einen Euro-6-Kat für Handel und Werkstätten im Programm hatte. Mittlerweile deckt das Programm mit 14 Katalysatoren und damit eine Vielzahl an Fahrzeugen ab.

    • Abgasanlage
Image
Mittels gekapselter Räder und Bremsen lässt sich der Bremsstaub messen – wie hier an einem Fahrzeugprototypen des DLR.

Bremsanlage

Euro-7-Norm: Bremsstaub im Visier

Die vermutlich letzte Revision der Euro-Norm nimmt nun auch den Bremsabrieb ins Visier. Welche Auswirkungen dies für den Aftermarket haben wird, klären wir im Gespräch mit den Experten von TMD Friction.

    • Bremsanlage, Bremsbeläge, Bremsenprüfung, Bremsscheiben
Image

Neue Konzepte

So soll der Verbrenner überleben

Der Verbrennungsmotor hatte es in den letzten Wochen und Monaten nicht leicht. Während manche dem Verbrennungsmotor ein Ultimatum für die Neuzulassung setzen, arbeiten Ingenieure fieberhaft an neuen Konzepten.

    • Motor und Antrieb