Image
Foto: Würth Online World

KBA-Statistik

Mehr Autos müssen in die Werkstatt

Die Zahl der zurückgerufenen Fahrzeuge ist 2021 gestiegen. Gemäß KBA mussten rund 3,4 Millionen Autos und Zweiräder zur Nachbesserung. Das waren 12 Prozent mehr als im Vorjahr.

Häufigste Gründe für einen Rückruf waren Probleme mit den Insassenschutzeinrichtungen, etwa dem Anschnallgurt. Rund 110 Aktionen fielen 2021 in diesen Bereich. Die meisten betroffenen Fahrzeuge gab es mit rund 750.000 bei Rückrufen aufgrund von Fehlern an den Assistenzsystemen.

Große Rückrufaktionen gab es im vergangenen Jahr unter anderem beim BMW 3er mit deutschlandweit rund 430.000 Autos, die wegen Brandgefahr nachgebessert werden mussten. Vom VW T6 mussten rund 67.000 Modelle wegen Problemen mit der Türverriegelung in die Werkstatt. Neben den vom KBA eingeleiteten Rückrufen gibt es weitere Nachbesserungen, die die Hersteller als Serviceaktionen bezeichnen oder kurzerhand bei der regelmäßigen Inspektion miterledigen. Zahlen zu den betroffenen Fahrzeugen sind nicht bekannt. (Holger Holzer/SP-X)

TIPP: Sie interessieren sich für Rückrufinfos, Reparaturtipps und technische Hintergründe? Der amz.de-Newsletter informiert Sie zweimal wöchentlich. Jetzt gleich anmelden!

Image
Die Produktion von E-Autos stockt – und hält daher aktuell nicht mit der Nachfrage mit.

Lieferzeiten

E-Autos: Dieses Jahr wird es eng

Die Zahl der in Deutschland angebotenen Elektroautos ist seit Aufstockung der E-Auto-Prämie stark gestiegen. Doch wer jetzt bestellt, muss sich gedulden. Mit der Verfügbarkeit der Fahrzeuge gibt es mittlerweile echte Probleme.

    • Fahrzeughersteller, Elektromobilität
Image
In Deutschland muss Ford 2.027 Exemplare des Modells Mustang Mach-E in die Werkstätten beordern. Der Rückruf bezieht sich allerdings nicht auf die GT-Sondermodelle des Produktionszeitraum Februar 2020 bis Juni 2021.

Kontrolle der Windschutzscheibe

Rückruf für Ford Mustang Mach-E

Etwas über 2.000 Exemplare des Elektrofahrzeugs müssen in deutsche Vertragsbetriebe, um die Scheibenverklebung zu erneuern. Ein Teil der Autos musste diese Prozedur schon am Panorama-Glasdach über sich ergehen lassen.

    • Fahrzeughersteller
Foto: Max Earey

Kulturgut Auto

Aston Martin: Die dienstälteste Autofabrik samt Werkstatt

Der Firmensitz ist Gaydon, doch das Herz schlägt in Newport Pagnell. Denn dort, wo Aston Martin 50 Jahre zu Hause war, werden nicht nur Autos verkauft und Oldtimer gewartet – sondern auch wieder gebaut.

    • Fahrzeughersteller
Image
Auf der 2022er Ausgabe der französischen Klassiker-Messe Retromobile in Paris ehrte Renault seinen „R5“ mit insgesamt 13 Exponaten.

Rückspiegel

Renault R5: 50 Jahre Pop-Art auf Rädern

Der Kult-Kubus debütierte 1972. Nach 22 Jahren und über neun Millionen Exemplaren hieß es dann „Au Revoir“ für den Renault R5 – der Clio übernahm.

    • Fahrzeughersteller