Image
Maha hat sein Aufnahmetellersystem (ATS) verbessert und u.a. mit individuellen und formschlüssigen Fahrzeugadaptern ausgestattet. So will der Ausrüster beim sicheren Heben von Fahrzeugen mit Verbrenner oder Elektroaggregat und unabhängig von Größe bzw. Gewicht behilflich sein.
Foto: Maha
Maha hat sein Aufnahmetellersystem (ATS) verbessert und u.a. mit individuellen und formschlüssigen Fahrzeugadaptern ausgestattet. So will der Ausrüster beim sicheren Heben von Fahrzeugen mit Verbrenner oder Elektroaggregat und unabhängig von Größe bzw. Gewicht behilflich sein.

Automechanika

Maha: Innovationen zum Anfassen

Der Werkstattausrüster zeigt zur Automechanika ein erweitertes Hebetechnik-Portfolio. Zudem reist Maha mit Partikelzähler und neuem Lkw-Bremsenprüfstand nach Frankfurt.

Maha wird auf der Automechanika mit einem neuen Standkonzept vertreten sein und den Fokus auf Bühnen- und Grubentechnik legen. Unter dem Motto „Anschauen, Anfassen, Erleben“ erhalten Standbesucher laut Ankündigung Details zur neuen Bremsprüfstands-Technik, dem Abgasmessgerät Particle Counter und Neuheiten im Bereich Hebetechnik beziehungsweise Arbeitsgruben.

So bereichern bzw. erweitern seit neustem die Zwei-Säulen-Bühne MA Star „triple safety“, das mobile und optimierte Radgreifersystem Columnlift RGA, der bodenlaufende, schienengeführte Grubenheber sowie das neue Aufnahmetellersystem (ATS) das Hebeanlagen-Programm aus dem Hause Maha. Mit der ATT Truckbay bieten die Allgäuer in diesem Kontext eine vollaustattbare Prüf-, Wartungs- oder Arbeitsgrube für Lkw und Busse in Fertigbauweise an. Die Traglast gibt Maha mit 60 Tonnen an. Der neue Radgreifer RGA 7.5 UC („always connected“) punktet laut Anbieter mit einer interferenzfreien LoRa-Funkmodulation und vermag durch intelligente Steuerungstechnik eine unbegrenzte Anzahl von Säulengruppen pro Standort zu vernetzen.

„Fünf-Sterne“-Bühnen

Das Besondere am neuen Grubenheber: Als Achs- und Getriebeheber ist der Werkstatthelfer mit zwei- oder dreifachem Teleskop-Kolbenhub (maximaler Hub rund 1.200 Millimeter) und Laufschienen ausgestattet. Das Gerät wuppt laut Maha bis zu 16,5 Tonnen und wird mit Luftmotor inklusive Fußtastensteuerung zum Heben der Kolbenstange unter Last geliefert. Als „Fünf-Sterne“-Bühnen hat der Werkstattspezialist aus Haldenwang sukzessive die MA Star-Familie in Stellung gebracht und erweitert. Die Zwei-Säulen-Hebebühnen sollen unter anderem mit stabilen und verwindungsfreien Hubsäulen aus gerolltem H-Profil, Spindel-Mutterpaket mit Gewindeselbsthemmung, Mutterbrucherkennung „Giraffe“ sowie Motorbremse und dreifacher Sicherheit („triple safety“) überzeugen. Zur Familie zählen Arbeitsbühnen mit Traglasten von 3,5 Tonnen, 5,5 Tonnen und 6,5 Tonnen.

Seit kurzem führt Maha ein aufgefrischtes und komplettes „Connect Series“-Programm an digitalen Rollen-Bremsprüfständen. Diagnose- und Prüfstützpunkte verfügen damit über Messtechnik für Pkw-, Transporter- und Lkw-Bremssysteme bis zu 20 Tonnen Achslast. In der Produktbeschreibung hebt der Anbieter hervor, dass analoge Messwerte präzise in digitale Daten umgewandelt werden und sich über steckbare Sensoren vom in der Bodengruppe vergossenen Interfacemodul ansteuern lassen. Unter dem Motto „Bring your own device“ kann der Kunde sein Smartphone, Tablet, Notebook, PC, Smart TV drahtlos über WLAN anbinden, heißt es.

Image
MA Star gibt es in den Trage-Versionen für 3.500 Kilogramm, 5.500 Kilogramm und 6.500 Kilogramm
Foto: Maha
MA Star gibt es in den Trage-Versionen für 3.500 Kilogramm, 5.500 Kilogramm und 6.500 Kilogramm

Messung der Partikelanzahl

Maha bietet AU-Prüfstützpunkten mit dem Particle Counter ein Gerät zur Analyse der Partikelanzahl von Dieselfahrzeugen. Das neue Abgasmessgerät nutzt den Angaben zufolge das Advanced Diffusion Charging-Messprinzip und sei durch einen geringen Wartungsaufwand gekennzeichnet. Die Kalibrierung nach ISO 17025 wird über den Kooperationspartner AVL Ditest sichergestellt.

Der Messe-Stand ist in Halle 8.0, Stand: C04, C06, C07 zu finden und hat eine Ausstellfläche von 565 Quadratmetern.

Image
Maha hat die neue Generation der bodenlaufenden Teleskop-Heber mit Gleichlaufzylindern ausgestattet. In Frankfurt präsentieren die Allgäuer ein breites Hebetechnik-Programm.
Foto: Maha
Maha hat die neue Generation der bodenlaufenden Teleskop-Heber mit Gleichlaufzylindern ausgestattet. In Frankfurt präsentieren die Allgäuer ein breites Hebetechnik-Programm.

TIPP: Sie interessieren sich für Messenews, Trends und Entwicklungen der Werkstattbranche? Der amz.de-Newsletter informiert Sie zweimal wöchentlich. Jetzt gleich anmelden!

Image
MA-STAR_55_169.jpeg

Für schwere Fahrzeuge

Maha Star 5.5 – Zwei-Säulen-Hebebühne hebt nun 5,5 Tonnen

Der Hebebühnenspezialist erweitert seine „Star“ Baureihe um ein besonders starkes Modell mit 5,5 Tonnen Hubkraft. Elektroautos, schwere SUVs und Transporter setzen derartige Bühnen voraus.

Image
capelec-cap3070.jpeg

Werkstattausrüstung

Defekten Filtern auf der Spur

Richtlinien und Regelungen rund um die Fahrzeugtechnik werden nicht weniger. Durch die Partikelmessung soll sich auch die AU weiterentwickeln. Mit zweijähriger Verspätung dürfte es hierzulande Anfang 2023 losgehen.

    • Abgasanlage, Abgasuntersuchung, Werkstatt-Ausrüstung
Image
europart-werkstatt-katalog-03.jpeg

Teilehandel

Europart aktualisiert Werkstattequipment

Vom Nfz-Spezialisten ist die dritte Auflage des Katalogs für Werkstattausrüstung erschienen. Auf 316 Seiten finden Werkstätten Angebote der Markenpartner sowie die Eigenmarke "Europart Premium Parts".

    • Nutzfahrzeuge, Werkstatt-Ausrüstung
Image
avl-maha-lackner-fuchs.jpeg

Werkstattausrüstung

Zusammenarbeit: Maha setzt auf AVL-Abgastester

Zwei Werkstattspezialisten rücken enger zusammen – zumindest im Teilbereich Abgasmessung. Maha vertreibt ab sofort größtenteils Geräte von AVL Ditest.

    • Abgasuntersuchung, Werkstatt-Ausrüstung