Geringes Gewicht, wenig Widerstand 10.09.2017

Ladeluftkühler im Saugrohr

Die Ladeluft gleich im Saugrohr herunterkühlen? Auf der IAA stellt Mann+Hummel eine vollintegrierte Lösung mit geringem Druckverlust vor.

 - 
Mann+Hummel

Die Idee ist bestechend: Saugrohr und Ladeluftkühler in einem Bauteil zusammenfassen und damit gleichzeitig das Bauvolumen und die Anzahl der Bauteile reduzieren. Das reduziert außerdem mögliche Leckagen und lässt sich sehr steif bauen. Die zur IAA präsentierte Lösung besteht aus faserverstärktem Polyamid und ist nach außen mit einer Elastomerdichtung aus Fluorkautschuk abgedichtet.

Der vollständig in die Gehäuseschalen integrierte Kühler soll eine Temperaturdifferenz von 90 Kelvin vertragen; Mann+Hummel verspricht eine außerordentlich gute Temperaturgleichverteilung über alle sechs Zylinder (in dieser Variante). Sie soll nicht mehr als zwei Kelvin betragen. Weil der neue Saugrohr-Kühler Drücken von bis zu 2,7 bar standhalten muss, haben die Entwickler das System stark verrippt und damit sowohl leicht als auch stabil gestaltet.

Leitrippen im Inneren sollen die optimale und gleichmäßge Befüllung aller Zylinder ermöglichen und gleichzeitig einen sehr geringen Luftwiderstand bieten.

www.mann-hummel.com