Image
thermo-king-anlagenpruefung.jpeg
Foto: Press'n'Relations GmbH
Ein Check der Kühlmaschine ist geraten – im Bild ein Blick in die Werkstatt des Thermo King-Partners in Ulm.

Thermo King

Kühlanlage regelmäßig checken

Die Kühlkette der Transportbranche muss klappen. Neben einer Vernetzung des Thermomanagements dienen Prüfung und Wartung der Komponenten als Vorsorgemaßnahmen.

Auf die Wintermonate folgt in der Transportkälte-Branche die Hochsaison. Im deutschen Thermo King-Netz lautet die Empfehlung an die Adresse spezialisierter Speditionen: Jetzt die Fahrzeuge prüfen, warten und für kommende Kühltransporte fit machen. Ein Frühjahrscheck sollte mindestens die Kühlmaschinen-Wartung sowie die Dichtheits- und Temperaturschreiberprüfung umfassen – schon allein zur Einhaltung gesetzlicher Richtlinien wie der EU 517/2014 und EN 13486. "In der warmen Jahreszeit werden die Aggregate wieder höchsten Belastungen ausgesetzt. Um Schäden an den Kühlfahrzeugen vorzubeugen, bieten wir auch in diesem Jahr unsere bewährte saisonale Wartungsaktion an", ließ Katrin Koch vom Thermo King-Partner Josef Große Kracht GmbH & Co. KG wissen.

Der saisonale Service beinhaltet auch den Frostschutz-, Motoröl- und Batteriecheck sowie die Prüfung der Keilriemen. "Wir raten Kunden, nach der Wintersaison in jedem Fall die Ausrüstung ihrer Kühlfahrzeuge technisch zu prüfen sowie warten und reinigen zu lassen" so Katrin Koch weiter. In Personalunion fungiert sie auch als Thermo King-Händlersprecherin. Das Partnernetz schließt neben ihrem Osnabrücker Arbeitgeber die Betriebe Euram (Düsseldorf), tkv Transport-Kälte-Vertrieb (Ulm), Transportkühlung Thermo King (Hamburg), Thermo King Berlin Transportkälte, Thermo King Oberhausen Blum, Thermo King Steinsdörfer (Würzburg) sowie Kuss, Eschwey & Co. (Hockenheim) ein.

Im Übrigen sorgen Möglichkeiten der Vernetzung dafür, dass Fuhrparkmanager und gegebenenfalls Werkstattpartner einen Überblick um den Zustand von Kühlaufbau beziehungsweise -auflieger haben: Dafür stehen den Angaben zufolge die "Alarmcode-Management“- sowie die "Reefer"-App zur Verfügung. Auch das Serviceprogramm "Blue Track" bietet eine Echtzeitanalyse der Kühlanlagen und soll unvorhergesehene Ausfallzeiten reduzieren (wir berichteten).

TIPP: Sie interessieren sich für Neuigkeiten, Trends und Entwicklungen der Nutzfahrzeugbranche? Der amz.de-Newsletter informiert Sie zweimal wöchentlich. Jetzt gleich anmelden!

Foto: Webasto

Thermomanagement

Smarte Standheizung zum Wohnfühlen

Mobile Öfen sind ein Komfortelement. Webasto und Eberspächer machen die Bedienung komfortabler und integrieren eine Sprachsteuerung. Auch für Werkstattpartner gibt es Neuigkeiten.