Image
koni-katalog-2021.jpeg
Foto: Koni Deutschland

Fahrwerk

Koni: Neuer Standort, neuer Katalog

Neuigkeiten vom Stoßdämpfer-Experten: Aus der deutschen Niederlassung gab es Updates zu Programmerweiterungen und dem Katalog 2021.

Der neue Koni-Katalog enthält 50 zusätzliche Anwendungen aus verschiedenen Fahrzeugkategorien. Highlights sind Stoßdämpfer für Seat Ateca, Skoda Karoq, Audi Typ B9 sowie Porsche Boxster. "Wir erweitern unser Programm permanent", erklärte Vertriebschef Markus Albert von Koni Deutschland. Auch der Mercedes Sprinter Typ 907 lege durch die Neuauflage entweder mit dem Koni Special oder Koni Active ein neues Fahrverhalten an den Tag, fügte er hinzu.

Auch an Geländegänger hat der Stoßdämpferspezialist gedacht: Die Heavy Track-Dämpfer stehen jetzt auch neu für den Suzuki Jimny zur Verfügung, hieß es aus Limburg – dem neuen Standort von Koni Deutschland. Vertriebsbüro und die Werkstatt der deutschen Niederlassung verlagerten sich vor kurzem von Kelsterbach nahe des Frankfurter Flughafens ins verkehrsgünstig gelegene Limburg. Autobahnanschluss und gute ICE-Verbindungen hätten zur Folge, dass Koni-Mitarbeiter schnell zu den Kunden in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Polen oder Tschechien sowie ins Koni-Headquarter in die Niederlanden kommen, hieß es zum Umzug.

TIPP: Sie interessieren sich für das Kfz-Gewerbe und den Autoteilehandel? Der amz.de-Newsletter informiert Sie aktuell über Entwicklungen und Hintergründe. Jetzt gleich anmelden!

Image
koni-limburg-angepasst.jpeg
Foto: Koni Deutschland Die neue Niederlassung von Koni Deutschland ist im hessischen Limburg.
Foto: WM SE

Teilehandel

Neuer WM-Standort am Untermain

Der Großhändler eröffnet im Juni ein Verkaufshaus bei Aschaffenburg. Grund ist die gestiegene Nachfrage und das große Potenzial der Region.

Foto: WM SE

Gebietszentrale im Westen

WM SE: Neuer Standort in Essen

Ende Juli soll die neue Gebietsrepäsentanz des norddeutschen Teilehändler eröffnet werden. In Essen ist Platz für 60.000 Kfz-Teile und viel Werkstatt-Equipment.

Foto: Eberspcher

Fahrzeughersteller

Eberspächer: Baubeginn am Standort Hermsdorf

Wichtiger Meilenstein für Eberspächer: Die Bauarbeiten für das neue Produktions- und Entwicklungswerk für PTC-Keramiken haben begonnen. Die Produkte sind zentrale Bestandteile von Fahrzeugheizungen für Elektro- und Hybridfahrzeuge.

Foto: Akzo Nobel

Lackierer-Handwerk

Neuer Katalog von AkzoNobel

Der Lackhersteller hat das Nachschlagewerk einer Überarbeitung unterzogen. Ab sofort sind die Zubehörartikel mit Barcode abgebildet.