Foto: amz - Jagels

Zulieferindustrie

Konert wechselt zu NAP

Nach knapp fünf Jahren ist für Schluss für Ulrich Konert bei der Diederichs Karosserieteile GmbH. Wie der 52-Jährige der amz-Redaktion mitteilte, wechselt er zur NAP Sportauspuff Manufaktur.

Konert war seit März 2015 in verschiedenen Positionen für Diederichs tätig. Zuletzt war er als Mitglied der Geschäftsleitung und Prokurist verantwortlich für den Vertrieb D-A-CH sowie das Category Management des Unternehmens. Zudem trug er innerhalb der Geschäftsleitung die Verantwortung für die Eigenmarke "Climate".

Zum 1. Januar 2020 wird Konert seinen neuen Job bei NAP mit Sitz im niedersächsischen Bad Bentheim antreten. Seine Haupttätigkeit wird darin bestehen, neue Geschäftsfelder zu entwickeln und eine Handelsschiene für das Unternehmen aufzubauen. Zudem will NAP zukünftig auch im Großhandel präsent sein.

NAP-Firmengründer und Geschäftsführer Christian Lübke setzt mit seinem Unternehmen auf die ebenso individuelle wie exklusive Kleinserienproduktion von Sportauspuffanlagen. Entwickelt und weitgehend in Handarbeit produziert wird ausschließlich in Deutschland. Am Firmenstandort verfügt das Unternehmen über eine 3.000 Quadratmeter große Produktions- und Lagerfläche sowie eine leistungsfähige Montagewerkstatt.

Unser Bild zeigt Ulrich Konert (links) zusammen mit NAP-Geschäftsführer Christian Lübke.