Image
Digitalunternehmen greift in der realen Werkstattwelt an: Täglich versendet das die Kfzteile24 GmbH laut eigenen Angaben 10.000 Pakete. Regionale Gewerbekunden beliefere man bei Bestellungen vor 15 Uhr noch am selben Tag, heißt es.
Foto: Kfzteile24 GmbH
Digitalunternehmen greift in der realen Werkstattwelt an: Täglich versendet das die Kfzteile24 GmbH laut eigenen Angaben 10.000 Pakete. Regionale Gewerbekunden beliefere man bei Bestellungen vor 15 Uhr noch am selben Tag, heißt es.

Teilegroßhandel

Kfzteile24 fokussiert Kfz-Betriebe

Im Onlineteilehandel verschwimmen zusehends die Grenzen zwischen B2B und B2C. Jüngster Beleg: Kfzteile24 wächst im Geschäft mit Gewerbekunden. Die Berliner leisten sich sogar drei eigene Werkstätten.

Die Kfzteile24 GmbH baut das Geschäft mit Gewerbekunden aus. Eigenem Bekunden zufolge bieten die Berliner über die Internet-Marktplätze Kfzteile24.de und Autoteile24.de Zugriff auf ein Ersatzteilprogramm von 2,5 Millionen Artikeln. Das Digitalunternehmen startete 2001 mit einem auf Endkunden zugeschnittenen Autoteile-Webservice und entwickelt sich zunehmend in die analoge Welt hinein: Laut Homepage gehören drei eigene Werkstätten im Raum Berlin zur Unternehmensgruppe. Darüber hinaus würden externe Werkstattkunden in der Region Berlin-Brandenburg bis zu dreimal täglich mit Ersatzteilen beliefert, heißt es in einer Mitteilung.

Kurs traditioneller Teilegroßhandel

Die Kfzteile24 GmbH ist wie beispielsweise Europart und der Centrale Autoersatzteile Ring (CAR) Teil des internationalen Nexus Automotive-Netzwerks. Das Geschäft mit gewerblichen Kunden bewertet man als „zentralen Wachstumstreiber“. Die Belieferung von Werkstätten soll mittelfristig auf ganz Deutschland ausgeweitet werden: „Dafür investiert das Unternehmen weiterhin in die eigene Logistik und den Ausbau seiner E-Commerce-Plattform. So können Order- und Logistikprozesse künftig noch effizienter gestaltet und Lieferungen – insbesondere für Gewerbekunden – weiter beschleunigt werden“, so der O-Ton.

Image
In den Berliner Stadtteilen Weißensee, Mahlsdorf und Spandau finden sich drei eigene, Kfzteile24-gebrandete Werkstätten samt traditioneller Teiletheke.
Foto: Kfzteile24 GmbH
In den Berliner Stadtteilen Weißensee, Mahlsdorf und Spandau finden sich drei eigene, Kfzteile24-gebrandete Werkstätten samt traditioneller Teiletheke.

Neben IAM- und OE-Teilen vermarktet Kfzteile24 die Eigenmarke „f.becker_line“. Letztgenanntes Angebot habe sich in den vergangenen zwölf Monaten mehr als verdreifacht. Die Teilelinie umfasst ein breites Spektrum – von Bremssystemen über Achsaufhängungen bis zu Verschleißteilen aus den Bereichen Getriebe und Kühlung. Bevor die Produkte auf den Markt kommen, unterzieht das Unternehmen die Artikel der Eigenmarke eigenen Angaben zufolge einer strengen internen und externen Qualitätsprüfung.

Neben dem deutschen Markt engagiert sich das Unternehmen unter der Marke Kfzteile24 auch in Österreich. In Frankreich, Dänemark und den Niederlanden ist die Marke Carpardoo geläufig. „Unsere technologische und logistische Infrastruktur sind der Kern unseres Geschäftserfolgs“, lässt Markus Winter wissen. Auf diese Weise werde man auch den anspruchsvollen Wünsche der Gewerbekunden gerecht, wie der CEO von Kfzteile24 hinzufügt.

Image
Seit 2001 betreiben die Berliner ihr Internetportal für Ersatzteile.
Foto: Kfzteile24 GmbH
Seit 2001 betreiben die Berliner ihr Internetportal für Ersatzteile.

TIPP: Sie interessieren sich für das Kfz-Gewerbe und den Autoteilehandel? Der amz.de-Newsletter informiert Sie aktuell über Entwicklungen und Hintergründe. Jetzt gleich anmelden!

Image
Autodoc Headquarter_16-9.jpeg

Teilegroßhandel

Das nächste Rekordjahr für Autodoc

Der Online-Teilehändler Autodoc erreichte im Geschäftsjahr 2020 sowohl beim Konzernumsatz als auch beim Konzernjahresüberschuss neue Rekordwerte. Der Umsatz stieg abermals sprunghaft auf jetzt 842 Mio. Euro. Auch die anderen Kennzahlen sind bemerkenswert.

    • Teilegroßhandel
Image
Die LKQ Corporation erzielte 2021 das beste Jahr in ihrer Geschichte. 

Teilegroßhandel

LKQ macht gute Geschäfte

Der US-amerikanische Teilehändler LKQ ist zufrieden mit dem Geschäftsjahr 2021. Trotz schwieriger Rahmenbedingungen sind Umsatz und Ertrag deutlich gestiegen. Für 2022 erwartet LKQ-Europa-Chef Arnd Franz weiteres Wachstum, er sieht aber durchaus auch Unsicherheiten.

    • Teilegroßhandel
Image
kba-flensburg.jpeg

Keine Genehmigung, kein Handel

KBA nimmt Billigteile ins Visier

Das Kraftfahrtbundesamt zieht Kfz-Teile ohne ABE verstärkt aus dem (Online-)Verkehr. Seit 2017 überwacht die Behörde Web-Marktplätze.

    • Teilegroßhandel
Image
Autodoc Headquarter_16-9.jpeg

Teilehandel

Autodoc ist jetzt eine Aktiengesellschaft

Der Berliner Onlinehändler für Autoersatzteile- und Zubehör Autodoc firmiert ab sofort als Aktiengesellschaft. Dieser Schritt soll helfen, das Wachstum besser managen zu können. Die drei Unternehmensgründer wechseln in den Aufsichtsrat.

    • Teilegroßhandel