Foto: Volvo

Volvo mit Ersatzteil-Garantie

Keine Angst vor teuren Reparaturen

Mit einer neuartigen Garantie auf Ersatzteile will Volvo sein Werkstattgeschäft ankurbeln. Im Visier haben die Schweden vor allem sicherheitsorientierte Kundschaft.

Volvo führt eine lebenslange Garantie für Original-Ersatzteile ein. Wer diese bei Reparaturen von einer Vertragswerkstatt einbauen lässt, erhält bei Material- und Herstellungsfehlern kostenlosen Ersatz inklusive Montage. Eine Kilometerbegrenzung gibt es nicht; Verschleiß und fehlerhafte Handhabung sind nicht abgedeckt.

Volvo will mit der Aktion Kunden die Angst vor teuren Reparaturen nehmen. Die Garantie schaffe die Sicherheit, die gleiche Reparatur nicht nochmals bezahlen zu müssen. Gleichzeitig erhofft sich der Autobauer mehr Kundschaft und Umsatz für seine Vertragswerkstätten. Diese sind in der Regel teurer als freie Betriebe. Gleiches gilt für Original-Ersatzteile, die gegenüber gleichwertigen Ident-Teilen mit Preisaufschlag verkauft werden.

Holger Holzer/SP-X

Foto: A.T.U

Markt

Kunden haben die Wahl - wissen es aber nicht

Pkw-Besitzer haben das Recht auf eine freie Werkstattwahl – ohne Nachteile für ihre Herstellergarantie. Das ist laut einer aktuellen Umfrage im Auftrag von A.T.U vielen Autobesitzern aber nicht bekannt. Werkstätten sollten Ihre Kunden daher entsprechend aufklären.

Foto: ProMotor

Teilegroßhandel

Freie Betriebe bei Beratung vorn

Wenig Begeisterung für die Themen Autoservice, Ersatzteile und Zubehör zeigt der KÜS-Trend-Tacho bei den Kunden. Dafür orientieren sich die Verbraucher beim Thema Teile an der Werkstattempfehlung.

Foto: Castrol

Garantie

Mehr Sicherheit für Castrol-Kunden

Mit einer neuen kostenlosen Motorgarantie möchte Castrol freie Werkstätten dabei unterstützen, die Kundenzufriedenheit und -bindung zu erhöhen.

Foto: Daimler

GVA

Die Reparaturklausel kommt!

Seit Jahren setzt sich der GVA für die Neuregelung des Designrechts ein, um den Wettbewerb bei sichtbaren Ersatzteilen zu stärken. Jetzt wurde die entscheidende Hürde übersprungen: Die Bundesregierung hat die Einführung einer Reparaturklausel beschlossen. Ganz zufrieden ist Verbandspräsident Hartmut Röhl aber nicht.