Image
euromaster-werkstatt.jpeg
Foto: Euromaster

Weiterbildung

Karrieresprünge bei Euromaster

Die Michelin-Tochter bietet ein neues Fortbildungsprogramm: Nach der Gesellenprüfung unterstützt Euromaster den Kfz-Nachwuchs auch bis zur Meisterprüfung.

Während der Ausbildung garantiert die Werkstattkette Euromaster die Fortzahlung des monatlichen Gehalts. Das „familienfreundliche“ Programm soll weiblichen und männlichen Kollegen gleichermaßen die Grundlage für einen weiteren Karrieresprung unter Wahrung des gewünschten familiären und finanziellen Freiraums ermöglichen. Die erste Euromaster-Klasse startet im November in der Meisterschule in Arnsberg mit angeschlossenem Internat. Bis zur Prüfung im September 2022 werden Euromaster-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter aus ganz Deutschland in Vollzeit unterrichtet.

„Unsere unternehmenseigene Akademie hat ein sehr familienfreundliches Ausbildungspaket geschnürt, das unsere Attraktivität als Arbeitgeber noch einmal erhöht. Euromaster garantiert während der gesamten Ausbildungszeit eine durchgehende Lohnfortzahlung, damit die Familien unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter keinerlei Einbußen haben. Für die erste Euromaster-Meisterklasse, die im November startet und bei der wir weibliche und männliche Mitarbeiter gleichermaßen willkommen heißen, haben wir schon jetzt mehr als 20 Anmeldungen“, erklärt Dr. David Gabrysch, Geschäftsführer Euromaster Deutschland und Österreich. Gabrysch weiter: „Mit dem neuen Förderprogramm investieren wir nicht nur in unsere Mitarbeiter, sondern ebenso in unseren Service. Davon profitieren auch unsere Kunden.“

Bei der Entwicklung des Förderprogramms wurde Euromaster von der Handwerkskammer Südwestfalen unterstützt. Parallel zur Meisterausbildung nehmen die Schüler vor Ort laut Unternehmensangaben zusätzlich an einem neuen Euromaster-internen Talentförderprogramm teil, mit dem sie auf zukünftige verantwortliche Aufgaben als Werkstatt- oder Filialleiter vorbereitet werden. Im April und Mai kehren die Meisterschüler während der Umbereifungssaison für zwei Monate in die Euromaster-Servicecenter zurück, um ihre Teamkollegen vor Ort zu unterstützen. „Wir freuen uns, dass wir unsere Mitarbeiter mit diesem neuen Meisterprogramm ab sofort einen echten Mehrwert bieten können. Das große Interesse zeigt schon jetzt, dass wir als Arbeitgeber mit dem Programm ins Schwarze getroffen haben“, ist sich Euromaster-Akademieleiter Mike Gräff sicher. (Kay Lehmkuhl/ gummibereifung.de)