Image
Jeder zehnte Neuwagen in Europa ist rein elektrisch.
Foto:  Mercedes-Benz AG
Jeder zehnte Neuwagen in Europa ist rein elektrisch.

E-Automarkt Europa

Jeder zehnte Neuwagen ist rein elektrisch

Das E-Auto ist in Europa beim Marktanteil knapp zweistellig. Allerdings bleibt ein Ost-West-Gefälle bestehen.

Jeder zehnte Neuwagen in der EU war im zweiten Quartal ein reines E-Auto. Der Branchenverband ACEA registrierte zwischen April und Juni 233.413 Neuzulassungen, 11 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Im ersten Halbjahr wurden damit 457.608 batteriebetriebene Pkw neu zugelassen, was einem Plus von 28 Prozent entspricht. Rechnet man das Vereinigte Königreich sowie die Staaten der EFTA hinzu, rollten insgesamt 647.479 neue E-Autos auf Europas Straßen.

Größter E-Automarkt im ersten Halbjahr war Deutschland mit knapp 168.000 Neuwagen, gefolgt vom Vereinigten Königreich mit 115.000 Fahrzeugen und Frankreich mit 93.000 Einheiten. Fünfstellige Zulassungszahlen gab es außerdem in Österreich, Belgien, Dänemark, Italien, den Niederlanden, Spanien und Schweden. Vor allem in den östlichen EU-Länden bleiben die Zulassungszahlen jedoch gering, häufig im mittleren dreistelligen Bereich.

Rückläufig waren im zweiten Quartal sowie im ersten Halbjahr die Neuzulassungen von Plug-in-Hybriden. Seit Jahresbeginn wurden in der EU 403.217 der Teilzeitstromer in Verkehr gebracht, knapp 10 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Der Rückgang resultiert vor allem aus einem Bedeutungsverlust auf den großen Märkten Deutschland (minus 15 Prozent), Frankreich (minus 13 Prozent) und Schweden (minus 25 Prozent). Auch im Vereinigten Königreich ließ die Zahl der Neuzulassungen nach (minus 12 Prozent).

Holger Holzer/SP-X

TIPP: Sie interessieren sich für Neuigkeiten, Trends und Entwicklungen der der Kfz-Zuliefererindustrie? Der amz.de-Newsletter informiert Sie zweimal wöchentlich. Jetzt gleich anmelden!

Image
Keine tausend Neuwagen mit Erdgasmotor sind im ersten Halbjahr auf die Straße gerollt

Alternative Kraftstoffe

Erdgas rutscht in die Bedeutungslosigkeit

Keine tausend Neuwagen mit Erdgasmotor sind im ersten Halbjahr auf die Straße gerollt. Das ist selbst auf einem Krisenmarkt ein schwerer Schlag für den Alternativ-Antrieb.

    • Motor und Antrieb
Image
Der europäische Automarkt ist weiterhin von Lieferengpässen, die noch durch den Krieg in der Ukraine verschärft werden, betroffen

EU-Pkw-Markt

Keine Erholung, aber viele Stromer

Der europäischen Pkw-Markt kommt nicht in Fahrt und muss weiterhin starke Verkaufsrückgänge verkraften.

    • Markt
Image
Neuwagenhandel_16-9.jpeg

Neuzulassungen

Europäischer Pkw-Markt 2020 um ein Viertel eingebrochen

Die Coronakrise hat im vergangenen Jahr voll auf die internationalen Pkw-Märkte durchgeschlagen. In nahezu allen Ländern der Welt gingen die Verkäufe teils drastisch zurück. Von den wichtigsten Absatzregionen musste Europa mit einem Minus von 24 Prozent den größten Rückgang hinnehmen.

    • Markt
Image
DB2021AU00326.jpeg

Antriebsmix

Der Diesel rutscht weiter ab

Nur noch jeder vierte Neuwagen ist ein Diesel. Auch im Bestand sinkt der Marktanteil des Selbstzünders erheblich – wichtigste Antriebsart bleibt der Benziner.

    • PKW - Motor, Getriebe, Antrieb