Image
Schlechtes Licht am Auto kann im Herbst gefährlich sein.
Foto: SP-X
Schlechtes Licht am Auto kann im Herbst gefährlich sein.

Licht-Test 2022

Jeder Vierte mit Mängeln

Schlechtes Licht am Auto kann im Herbst gefährlich sein. Ein regelmäßiger Check lohnt sich, wie der jährliche Licht-Test zeigt.

ut jeder vierte Pkw in Deutschland ist mit Mängeln an der Beleuchtungsanlage unterwegs. Beim freiwilligen Licht-Test in diesem Herbst fielen bei 27,8 Prozent der überprüften Fahrzeuge Probleme auf, wie der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) mitteilt.

Zu den häufigsten Mängeln zählten mit 9 Prozent zu niedrig eingestellte Scheinwerfer. Gut 8 Prozent der Frontlichter waren zu hoch eingestellt und blendeten den Gegenverkehr. Bei drei Prozent war einer der Scheinwerfer komplett ausgefallen. Insgesamt sind die Ergebnisse von rund 4 Millionen Tests aus dem Oktober 2022 in die Statistik eingeflossen. (SP-X)

TIPP: Sie interessieren sich für das Kfz-Gewerbe und den Autoteilehandel? Der amz.de-Newsletter informiert Sie aktuell über Entwicklungen und Hintergründe. Jetzt gleich anmelden!

Image

Fahrzeugprüfung

Neue Mängelkategorie bringt Sicherheit

In den ersten Monaten, seit bei der Hauptuntersuchung die neue Kategorie "gefährliche Mängel" eingeführt wurde, sind bei TÜV Nord im Schnitt 0,37 Prozent aller Fahrzeuge als verkehrsgefährdend eingestuft worden.

    • Organisationen und Verbände
Image
auger-produktion.jpeg

Teileversorgung

Die Lenkung günstig instandhalten

Ist die Steuerung defekt, drohen unplanmäßige Standzeiten oder Schlimmeres. Werkstätten punkten mit regelmäßigen Checks und notwendigen Ersatzteilen.

    • Lenksystem, Teilegroßhandel
Image
lichttest-promotor-volz.jpeg

Verkehrssicherheit

Licht-Test: Saisonstart naht

Statistisch weist jedes vierte Auto Mängel an der Beleuchtung auf. Allein deswegen kann sich die Teilnahme am Licht-Test lohnen. 

    • Scheinwerfereinstellung
Image

TÜV Report 2023

Autos werden älter und haben mehr Mängel

Die TÜV-Organisationen registrierten im Untersuchungszeitraum mehr Fahrzeuge mit „erheblichen“ oder „gefährlichen Mängeln“. Das Durchschnittsalter des deutschen Fuhrparks übertrifft erstmals zehn Jahre.

    • Fahrzeughersteller