Image
Wer noch dieses Jahr einen neuen Lkw wollte, geht vermutlich leer aus – die Jahresproduktion ist bereits ausverkauft.
Foto: Daimler AG
Wer noch dieses Jahr einen neuen Lkw erwerben möchte, geht vermutlich leer aus – die Jahresproduktion ist bereits ausverkauft.

Starke Lkw-Nachfrage

Jahresproduktion 2022 ausverkauft

Wer dieses Jahr noch keinen neuen Lkw gekauft hat, wird es wohl auch nicht mehr tun. Die komplette Produktion ist bereits weg. 

Die komplette Lkw-Produktion des laufenden Jahres ist bereits verkauft. Das geht aus einer Studie des Beratungsunternehmens Berylls zum weltweiten Lastwagenmarkt hervor. Der Hauptgrund liegt in der Kombination aus hoher Nachfrage und geringem Angebot, bedingt durch anhaltende Lieferkettenprobleme. 

Die Nachschubschwierigkeiten der Industrie dürften anhalten, so die Studie. Die coronabedingte Abriegelung von Shanghai berge erhebliche Risiken. Obwohl sich erste Anzeichen einer wirtschaftlichen Abschwächung abzeichneten, sei der Bedarf an neuen Lkw nach wie vor sehr hoch. Es bestehe ein massiver Nachholbedarf und ein riesiger Auftragsbestand. 

Für die Branche ist die Kombination von hoher Nachfrage und knappem Angebot wirtschaftlich günstig. Allerdings können die deutschen Hersteller bislang nicht stark profitieren. Während die ausländischen Konkurrenten Volvo und Paccar mit zweistelligen Margen sehr profitabel seien, müssten sowohl Daimler als auch VW-Tochter Traton ihre Leistung verbessern.

Holger Holzer/SP-X

Image
Lieferfähigkeit ist mittlerweile Trumpf – Borg Automotive baut daher seine Kapazitäten in Polen aus. 

Borg Automotive

Europäische Lieferketten sind Trumpf

Als anderswo die Lieferketten zusammenbrachen, konnte Borg Automotive liefern – nicht zuletzt, weil fast die gesamte Wertschöpfung in Europa stattfindet. Dennoch ist das Unternehmen bereits dabei, seine Produktion und Logistik noch belastbarer zu machen.

    • Reparatur und Verschleiß
Image
Den deutschen Diesel-Pkw droht anders als von einigen befürchtet kein Stillstand

Diesel-Abgasreinigung

Keine AdBlue-Knappheit in Sicht

Den Truckern und Diesel-Pkw droht anders als von einigen befürchtet kein Stillstand. Der Diesel-Reiniger AdBlue wird zwar teurer, aber nicht knapp. Die SKW-Werke fahren ihre Produktion wieder hoch.

    • Abgasanlage, Additive
Image
JuiceChargerEasy_Live_16-9.jpeg

Wallbox-Förderung

Das Budget ist aufgebraucht

Für die Installation einer E-Auto-Wallbox gibt es nun kein Geld mehr vom Staat. Das Förderbudget ist erschöpft. Wer zu spät dran ist, muss aber die Hoffnung nicht komplett aufgeben.

    • Elektromobilität, Markt
Image
Der Maha-Hauptsitz in Haldenwang im Allgäu. 

Werkstattausrüstung

Maha übernimmt EWR Messgeräte

Kurz vor Jahresende hat der süddeutsche Werkstattausrüster Maha den Messgerätehersteller EWR gekauft. Die Unternehmen sind bereits seit vielen Jahren eng verbunden.

    • Markt, Werkstatt-Ausrüstung