Foto: Wrth

Würth

Injector-Ex

Die Injektoren älterer Motoren sind häufig nicht nur festgebacken, sondern sitzen bombenfest im Zylinderkopf. Würth will dem Übel mit "Injector-Ex" abhelfen.

Das neue Produkt soll dank "mineralölfreier und dennoch hoch wirksamer Formel" auch extrem festgebackene Injektoren, Einspritzdüsen und Zündkerzen lösen. Es enthält "hochwertige Tenside und Ester", deren lange Ablüftzeit dafür sorgen sollen, dass der Injektor-Löser noch länger einwirken kann und das Ziehen dann zum Kinderspiel wird. Verfügbar in einer Sprühdose mit 250 ml.

www.wuerth.com

Festgebacken?

Liqui Moly: flüssiger Injektorlöser

Wenn beim Diesel die Injektoren ausgebaut werden müssen, wird die Demontage nicht selten zur Geduldsprobe. Liqui Moly sagt mit dem „Injektorlöser“ nun festgebackenen Injektoren den Kampf an.

Schmierstoffe und Additive

Ausgeklopft

Immer mehr moderne Motoren leiden unter erhöhtem Risiko von LSPI (low speed pre-ignition). Das kann zu Motorklopfen und damit zu ernsten Motorschäden führen. Ein neues Additiv von Liqui Moly soll diese Gefahr jetzt deutlich reduzieren.

Prüfgerät

Delphi: Tester für Direkt- und Saugrohrinjektoren bei Benzinfahrzeugen

Auf der Automechanika zeigte Delphi den Prototyp des Hartridge Excalibur GDi Master. Nun ist die Serienversion verfügbar. Das Tischgerät ist in der Lage, Injektoren für GDI-Systeme und Saugrohreinspritzer zu testen.

Motorschäden beim 2.2 TDCI

Im Späne-Strudel

Motorschaden als Folge verschlissener Injektoren? Wer beim rauchenden 2.2 TdCi aus der Gemeinschaftsentwicklung von Ford und des PSA-Konzern nur die Injektoren tauscht, kann auf hohen Folgekosten sitzenbleiben.