Online-Plattform und App

Wer selbst repariert, bestellt auch selbst die Teile

Der Online-Teilegroßhändler Autodoc hat mit dem "Autodoc Club" eine digitale Plattform für Autofahrer ins Leben gerufen. Eine neue App soll jetzt zusätzlich bei der Instandhaltung des eigenen Autos helfen.

Mit der in 26 europäischen Ländern verfügbaren Online-Plattform "Autodoc Club" beschreitet der Berliner Teilegroßhändler neue Wege. Die Internetseite bieten ihren Besuchern rund 1.300 PDF-Reparaturanleitungen in allen Ländersprachen. Das Angebot wird ergänzt durch aktuell 2.500 Video-Tutorials. Hinzu kommen eine Reihe weiterer nützlicher Funktionen, wie beispielsweise das integrierte Wartungsprotokoll für das eigene Auto oder die Erinnerungsfunktion zum Wechsel von Verschleiß- und Verbrauchsmaterial. Mit dem Angebot möchte Autodoc seinen Kunden neue Möglichkeiten eröffnen, "Reparaturen zu planen und damit Kosten zu kontrollieren", wie es in einer Pressmeldung heißt.

Autodoc Geschäftsführer Alexej Erdle erklärt dazu: „Autoteile sind für den Laien meist erklärungsbedürftige Produkte. Aus unserer Erfahrung wissen wir, dass viele Kunden oftmals Fragen haben und Ratschläge von Experten benötigen. Diese Unterstützung bieten wir ihnen ab sofort mit der Autodoc- Club-Plattform an. Jeder Autobesitzer kann dort nachsehen, wie eine Reparatur funktioniert, er kann sich Hilfe holen und selbst entscheiden, welche Unterstützung er von seiner Werkstatt vor Ort benötigt. In jedem Fall kann er sich Teile und Werkzeug bequem im Autodoc-Onlineshop bestellen, ohne aufwendig im Web danach suchen zu müssen.“

Direkte Bestellung der Teile

Über eine Suchfunktion soll der Kunde die für sein Auto passende Reparaturanleitung finden. Sollte das gesuchte Thema bzw. Fahrzeug nicht verfügbar sein, kann der Kunde dieses direkt bei den Spezialisten von Autodoc anfragen. Aus den Anleitungen heraus erfolgt der Direktzugriff auf den Onlineshop von Autodoc, in dem der Nutzer die benötigten Teile direkt bestellen kann. Sollte ein Werkzeug fehlen, kann der Kunde auch dieses direkt im Onlineshop bestellen. Für eventuelle Fragen zu Reparaturen oder Ersatzteilen stehen im angegliederten Forum wie Kfz-Techniker bereit.

Mit der neuen Club-App möchte es Autodoc seinen Kunden ermöglichen, auch mobil ihre Kraftstoff-, Öl- und Autoreparaturkosten zu überwachen und Wartungstermine im Blick zu behalten. Hauptbestandteil der App ist ein digitales Serviceheft, also eine detaillierte Reparatur-, Service- und Wartungsübersicht. Diese informiert darüber, wann und bei welchem Kilometerstand die letzten Reparaturen durchgeführt wurden.

Zudem erscheinen dort genauere Informationen über das ausgetauschte Teil sowie zur Werkstatt. Ein Zeitplan für die Autowartung und den Wechsel von Teilen, basierend auf dem Kilometerstand und/oder dem Datum, helfen dem Autohalter dabei, keine wichtigen Termine zu verpassen. Dieser umfasst auch Empfehlungen zu Tauschintervallen sowie automatische Benachrichtigungen für anstehende Reparaturen, Wartungsintervalle, Termine und Fristen: ein Werkstattbesuch, eine Autowäsche oder die Verlängerung der Versicherung.

Zusätzlich gibt ein Kraftstoffrechner den Nutzern das Werkzeug an die Hand, den Kraftstoffverbrauch und die Kraftstoffeffizienz zu überwachen. Neben dem Zugriff auf die Video- und PDF-Tutorials für die Eigenreparatur des Autos beinhaltet die App noch Tipps und Hinweise zur Autopflege und -wartung.

Nutzerfreundliche Oberfläche

Nicht zuletzt möchte die Club-App von Autotoc durch eine einfache Bedienung und eine gute Systemeinbindung überzeugen: Der Nutzer kann aus der Club-App direkt in die Autodoc-App wechseln, um Ersatzteile oder Verbrauchsmaterial zu bestellen. Die App unterstützt den Anwender mit einer Liste der benötigten Ersatzteile, die speziell für das jeweilige Auto erstellt wird.

Teilegroßhandel

Gute Geschäfte für Autodoc

Der Online-Ersatzteilhändler Autodoc ist auf Wachstumskurs. Im ersten Halbjahr erwirtschafteten die Berliner einen Umsatz von 189 Mio. Verglichen mit dem Vorjahreszeitraum ist das ein Plus von 76 Prozent.

Teilegroßhandel

"Ein wirklich gutes Jahr"

Die Online-Handelsplattform Autodoc fährt weiter auf Wachstumskurs. Im Geschäftsjahr 2018 erzielten die Berliner einen Umsatz von 415 Mio. Euro – 63 Prozent mehr als 2017 (254 Mio. Euro). Auch die weiteren Pläne sind ehrgeizig.

Teilegroßhandel

FabuCar: Forum für Profis

Die Werkstattplattform FabuCar hat inzwischen mehr als 30.000 Registrierungen zu verzeichnen. Über 9.000 Kfz-ler wurden allein in den letzten vier Monaten über ihren Meister- oder Gesellenbrief für die kostenlose Plattform qualifiziert.

DAT erweitert Angebot

Per VIN-Abfrage zur Reparaturanleitung

Die Deutsche Automobil Treuhand GmbH (DAT) bietet Werkstätten den Zugriff auf OEM-Reparaturanleitungen an und erweitert damit den Funktionsumfang von SilverDAT 3 erheblich.