Bosch

Sprachassistent soll Knöpfe sparen

Ob in der Hosentasche oder im heimischen Wohnzimmer, die Sprachroboter sind mittlerweile allgegenwärtig. Bosch will diese Technik ebenfalls ins Auto bringen.

Beim ersten Start hört der Assistent auf den Namen „Casey“, lässt sich aber nach eigenem Geschmack umbenennen. Die Idee hinter der Sprachsteuerung ist einfach: Bei jedem Griff zum Navigationssystem, der Klimaanlage oder gar dem Handy ist der Fahrer abgelenkt. Wenn dieselben Funktionen über eine Sprachsteuerung verfügbar sind, macht dass das Autofahren sicherer, so die Meinung der Entwickler von Bosch.

Foto: Bosch

Auch Offline erreichbar
Fragt man Siri, Google oder Bixby im Tunnel nach dem Weg, so lässt die Antwort meist auf sich warten – weil keine Internetverbindung besteht. Das System von Bosch soll die allermeisten Aufgaben auch ohne Verbindung zur Außenwelt meistern. Dafür ist es direkt mit dem Infotainmentsystem des Autos verknüpft und kann sich dessen Informationen bedienen.

Bosch stellt das System auf der CES 2018 in Las Vegas offiziell vor.

Fahrzeughersteller

„Fehlt dir was, Schatz?“

Wo sich derzeit noch Radio, Beifahrer oder Kinder von der Rücksitzbank zu Wort melden, wird bald nach dem Wunsch der Hersteller das Auto selbst zum intelligenten Gesprächspartner. Continental hat dafür ein lernendes Sprachassistenzsystem entwickelt.

Autonomes Fahren

Bosch und Daimler fahren autonom

Die Roboterautos kommen. Zunächst aber nicht für Privatkunden, sagt Bosch. Der Zulieferer startet in der zweiten Jahreshälfte gemeinsam mit Daimler einen großen Praxistest.

CES 2019

Beam mich rein, Scotty!

Valeo zeigt auf der CES in Las Vegas die Mobilität von morgen. „Drive4U“ ist ein selbstfahrender Prototyp. Dazu passt eine „Fernsteuerung“, mit der man sich virtuell ins Fahrzeug „beamen“ kann – und mit „Voyage XR“ sitzen virtuelle Passagiere auf der Rückbank!

CES 2020

Bosch hat den Durchblick

Freie Sicht kann Leben retten – Bosch erfindet die Sonnenblende neu: Eine transparente digitale Sonnenblende soll Autofahren sicherer und komfortabler machen.