Information und Unterhaltung

KÜS setzt auf Videos

Unter dem Namen „KÜS Media“ startet die Kfz-Überwachungsorganisation ab sofort ihr neues Videoprojekt. Zu finden sind die Beiträge auf dem dafür eigens erstellten KÜS-Media-YouTube-Kanal.

Themen des neuen Kanals sind die Bereiche Automobilität und Verkehrssicherheit. Auf dem Plan stehen Ratgeber, Produkttests und Talkrunden. Motorsport und Tuning sollen ebenfalls ihren Platz finden Portfolio von KÜS-Media. Es soll um Unterhaltung gehen, aber auch um professionell aufbereitete Informationen, kündigt die KÜS in einer Pressemeldung an. Ergänzt werden die Angebote durch hochrangig besetzte Talkrunden zu aktuellen Themen und aussagekräftige, von Fachleuten durchgeführte Tests für Produkte aus dem Fahrzeugbereich.

KÜS Media ist ein Projekt des Fachbereiches Presse & PR der KÜS-Bundesgeschäftsstelle. Die Projektleitung liegt bei Thomas Schuster. Der erfahrene Prüfingenieur und Sachverständige bringt für seine neue Aufgabe die nötige Praxis in der Filmproduktion mit. Als Experte für allgemeine Fahrzeugthemen und im Speziellen zu Fragen der gesetzlich geregelten Fahrzeugüberwachung steht er oft vor den Kameras der bekannten Automobilmagazine. Zudem ist er mit seiner Expertise häufig in der redaktionellen Arbeit für die Medien der KÜS integriert. Schuster: „Wir können hier spannende Themen und Fragen so aufbereiten, dass wir die Zuschauer direkter als in konventionellen Fernsehbeiträgen erreichen können. Dass sie uns in den sozialen Medien unmittelbares Feedback geben können und Fragen zum Thema stellen, schafft Nähe und eine bleibende Verbindung.“

Eingebettet ist KÜS Media in das neue Medienkonzept der KÜS. Der Newsroom auf der Internetseite der KÜS (www.kues.de) bietet dazu den zentralen Platz. Hier werden Themen journalistisch aufbereitet und über alle Medienkanäle verbreitet. Die Videos auf dem KÜS-Media-YouTube-Kanal stehen also nicht für sich selbst, sondern mit ausführlichen Artikeln thematisch vertieft. Per Social Media geschieht ein Austausch mit den Zuschauern.

Der neue Kanal ist unter youtube.com/küsmedia zu finden.

Teilegroßhandel

FabuCar: Forum für Profis

Die Werkstattplattform FabuCar hat inzwischen mehr als 30.000 Registrierungen zu verzeichnen. Über 9.000 Kfz-ler wurden allein in den letzten vier Monaten über ihren Meister- oder Gesellenbrief für die kostenlose Plattform qualifiziert.

Aus- und Weiterbildung

Neue Lernvideos von Continental

Wie werden beim Opel Astra 1.8 16 V Zahnriemen und Wasserpumpe gewechselt? Eine typische Frage, die in der kostenlosen Videoserie "Watch and Work" von Continental beantwortet wird. Aktuell wird die Schulungsserie erweitert.

Werkstatt-Fachjournalismus

Jens Meyer Preisträger 2019!

Beim Journalistenpreis „Wort&Werkstatt“ schaffte es amz-Redakteur Jens Meyer mit einem Beitrag über den Umgang mit Live-Daten aus Fahrzeugen auf das Siegertreppchen.

Messen

IAA 2017: Wer fehlt - und warum?

Zur 66. Auflage der IAA gibt es eine Reihe Absagen renommierter Hersteller. Dennoch beeinträchtigt das die weltweite Bedeutung der europäischen Leitmesse kaum.

×

amz Adventskalender 2019

Süßer die Nocken nie klingeln!

Es weihnachtet sehr - Glühkerzen und Steuerketten schmücken den Baum, die Gabentische sind gut bestückt. Hier ist der amz Adventskalender 2019!