Image
Mit Einfahrtvermessungssystemen wie dem Quick Check Drive von Hunter lassen sich Reifen und Fahrwerk bei der Durchfahrt prüfen.
Foto: Hunter
Mit Einfahrtvermessungssystemen wie dem Quick Check Drive von Hunter lassen sich Reifen und Fahrwerk bei der Durchfahrt prüfen.

Einfahrtsvermessung

Hunter: Software-Update bietet erweiterte Inspektionsfunktionen

Die neueste Version der Vermessungs-Software WinAlign 17.1 von Hunter ermöglicht jetzt die Inspektion von leichten Nutzfahrzeugen. Eine verbesserte Nummernschilderfassung erleichtert zudem die Abläufe der Werkstatt.

Große Betriebe und Flottenbetreiber setzen immer häufiger auf Einfahrtskontrollen, um Fahrwerk und Reifen ihrer Fahrzeuge schnell und einfach prüfen zu können. Hunter bietet hierfür den Quick Check Drive für Pkw und den Quick Check Drive Commercial für schwere Nutzfahrzeuge.

Mit dem neuen Softwareupdate WinAlign 17.1 schließt Hunter jetzt die Lücke zwischen den beiden Prüfsystemen für Pkw und Lkw, um auch leichte Nutzfahrzeuge prüfen zu können. Die Herausforderung bestand nach Angaben des Herstelleres darin, dass viele leichte Nutzfahrzeuge für den Pkw-Reifenprofilscanner zu schwer oder zu groß waren, aber nicht groß genug für das Lkw-System. Dank der neuen Konfiguration können nun auch mittelschwere Fahrzeuge, wie z. B. der Mercedes Sprinter oder der VW Crafter, mit dem unbemanntem Inspektionssystem Quick Check vermessen werden.

 „Lkw-Händler und Werkstätten möchten ebenso Transporter wie Lkws vermessen können, “ erklärt Alex Smith, Produktleiter bei Hunter. „Diese Fahrzeuge sind möglicherweise zu schwer oder zu breit für den Pkw-Reifenprofilscanner. Aber mit der Version 17.1 können sie alles abdecken, vom Fiat 500 bis zum MB Vario oder VW Crafter. Nun ist der Kunde bereit, auch Transporter und kleine Fahrzeuge zu prüfen,“ so Smith. Die Betriebe müssten sich damit nicht länger auf die Vermessung von Pkws beschränken, sondern könnten ihr Angebot um Transporter erweitern.

Die zweite große Neuerung des Updates ist die doppelte Nummernschilderfassung, mit der der Kunde Zugmaschine und Anhänger separat erfassen kann. Bisher musste man zuerst das gesamte Gespann erfassen, bevor man den Anhänger auf eine Messanlage fahren konnte.

TIPP: Sie interessieren sich für Neuigkeiten, Trends und Entwicklungen der der Kfz-Industrie? Der amz.de-Newsletter informiert Sie zweimal wöchentlich. Jetzt gleich anmelden!

Image

Scheinwerfereinstellgeräte

Mawek: Software-Update bringt Analog-Modus

Mawek Autoprüfgeräte aktualisiert seine digitalen Scheinwerfereinstellgeräte mit einer neuen Software. Auf Knopfdruck kann das SEG nun von „digital“ auf „analog“ umgeschaltet werden.

    • Werkstatt-Ausrüstung
Image

Connect

Select AG mit Software-Update

Die Teilehandelskooperation verknüpft die Programme innerhalb der Cloud-Lösung Select Connect.

    • Software, Teilegroßhandel
Image

Markt

ADAC: Software-Update bringt Umweltnutzen

Weniger Stickoxide, kaum Mehrverbrauch: Die Nachrüstung der VW-Schummel-Diesel zeigt im Fall des kleinen 1.2 TDI Wirkung.

    • Markt
Image
DB2021AL00768_large.jpeg

Fokus auf Software

ID.3 bekommt großes Softwareupdate

VW geht neue Wege – die ID-Familie erhält Software-Updates over-the-Air, den Anfang bilder der ID.3. Alle zwölf Wochen sollen künftig neue Features und Funktionen per Update drahtlos erhalten.

    • Software