Image
Die HUK-Coburg will 25 Prozent am Fastfitter Pitstop übernehmen.
Foto: Pitstop.de
Die HUK-Coburg will 25 Prozent am Fastfitter Pitstop übernehmen.

Einstieg bei Pitstop

HUK-Coburg vergrößert Werkstattnetz

Der Versicherer sichert sich 25-prozentigen Anteil an Pitstop. HUK sieht sich auf dem Weg zum Mobilitätsanbieter.

Die HUK-Coburg übernimmt, vorbehaltlich der Prüfung durch die zuständigen Kartellbehörden, 25,1 Prozent an der Werkstattkette Pitstop. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Die Pitstop-Werkstätten werden in das Angebot des Autoservice-Netzwerks des Versicherers aufgenommen, so dass dieses um rund 300 auf dann 450 Werkstätten in über 200 Städten erweitert wird. Stefan Kulas bleibt geschäftsführender Mehrheitsgesellschafter von Pitstop.

Die Beteiligung sei ein weiterer Schritt beim Ausbau des HUK-Serviceangebots rund um Mobilität, erläutert Klaus-Jürgen Heitmann, Sprecher des Vorstands der HUK-Coburg. „ Damit rücken wir noch näher an unsere Kundinnen und Kunden im größer werdenden Mobilitätsmarkt heran.“ Mit der renommierten Marke habe man zudem einen idealen Partner für den eigenen HUK-Autoservice gefunden, so Heitmann weiter. Zuvor hatte das Unternehmen die branchenoffene Plattform „onpier“ und seine Investition bei der Neodigital Versicherung AG angekündigt.

 Seit 2016 vermittelt die HUK-Coburg-Autoservice GmbH Werkstattleistungen wie Inspektion, Haupt- und Abgasuntersuchung und Räderwechsel an Kfz-Versicherungskundinnen und -kunden der HUK-Coburg und HUK24. Diese Leistungen wurden bisher von rund 150 Autoservice-Partnerwerkstätten bundesweit erbracht. „Zusätzlich zum etablierten Autoservice-Partnerwerkstattnetz sind wir durch die Erweiterung und die Möglichkeit, das Angebot flächendeckend in ganz Deutschland zu buchen, noch schneller für die Bedürfnisse und Wünsche unserer Kundinnen und Kunden da“, sagt Sebastian Lins, Geschäftsführer der HUK-Coburg Mobilitätsholding GmbH.

Offenes Werkstattnetz

Anders als bisher steht das Autoservice-Angebot ab sofort nicht nur Kundinnen und -Kunden der HUK-Coburg Versicherung offen, sondern allen Verbraucherinnen und Verbrauchern. Zudem wurde der Umfang der angebotenen Serviceleistungen erweitert und der Internetauftritt komplett überarbeitet. So kann man unter www.huk-autoservice.de die jeweilige Dienstleistung online auswählen, sowie bei vielen Werkstätten einen Termin buchen und direkt online bezahlen. (aum)

Image
Im Falle eines Falles erfolgt eine automatisierte Unfallmeldung.  

Telematik

HUK-Coburg führt Unfallerkennung und Schadenmeldung zusammen

Die HUK-Coburg bietet Telematik-Kunden ab sofort eine automatische Unfallerkennung mit Schadenmeldung an. Registriert das System einen möglichen Verkehrsunfall, erhalten Nutzer eine Push-Nachricht auf ihr Smartphone.

    • Elektronik + Digitalisierung
Image
AdobeStock_143813810.jpeg

Digitale Geschäftsmodelle

Acatech baut Datenplattform

Die Akademie der Technikwissenschaften hat mit „Mobility Data Space“ einen neuen Marktplatz vorgestellt. Die Daten sollen in ersten Anwendungsfällen die Verkehrssicherheit optimieren.

    • Elektronik + Digitalisierung, Markt
Image

Elektromobilität

E-Service: Elektroautobauer setzen auf Partner

Die neuen Autobauer punkten gern mit schlankem Internet-Vertrieb, den direkten Kundendienst scheuen Fisker und Co. allerdings. Dafür sollen Reparaturketten sorgen.

    • Elektromobilität, Fahrzeughersteller
Image
heycar-aalianz-logos.jpeg

GW-Portale

Allianz bringt Bewegung in die Börsenlandschaft

Der Versicherer engagiert sich bei Heycar. Das Internetportal wurde 2017 von VW gestartet, um Mobile.de und Autoscout nervös zu machen.

    • Unternehmensführung