Foto: Hella Gutmann

Neue Diagnoseplattform

Hella Gutmann: Der Mega Macs X geht an den Start

Der Werkstattausrüster hat ein neues Diagnosesystem entwickelt. Das X des neuen Mega Macs steht für die individuelle Konfigurierbarkeit.

Hella Gutmann denkt die Diagnose- und Datenwelt laut eigenem Bekunden neu und bringt das neue Diagnosegerät Mega Macs X auf den Markt. Verkaufsstart ist im März 2021. Eine Besonderheit stellen laut Mitteilung die unterschiedlichen Lizenzmodelle dar: Werkstätten sollen ganz individuell entscheiden können, welchen Funktionsumfang und was für Datenarten die Multimarkendiagnose haben soll.

Das X des neuen Mega Macs steht den Angaben zufolge für die individuellen Funktions- und Daten-Konfigurationen sowie "für eine neue Freiheit bei der Geräte-Handhabung", hieß es im O-Ton. Die Bedienung erfolgt über eine separate Geräteeinheit, wie werkstatteigene Tablets, Notebooks oder PCs. Hella Gutmann bietet optional ein abgestimmtes, schlaggeschütztes Tablet.

Inhaltlich beherrscht der Neuzugang diejenigen Funktionen, die der Anwender durch seine individuelle Konfiguration über die angebotenen SDI-Software X1 bis X5 und Lizenzmodule X1 bis X5 definiert hat. Wer zunächst mit den Minimalfunktionen Fehlercode lesen/löschen und internetbasierte Diagnose (DoIP) einsteigen möchte, wählt die kleinste Variante. Die Möglichkeiten reichen bis zum Level des Mega Macs 77 SDI.

Mega Macs X versteht auch die Diagnoseprotokolle CAN FD und DoIP für neue Fahrzeugmodelle wie Skoda Octavia, Volvo XC 90 und VW Golf 8. Zur einfacheren Handhabung gibt es eine integrierte Halterung - diese ermöglicht die Positionierung des Mehrmarkentesters an der Seitenscheibe des Fahrzeugs.

Foto: Hella Gutmann

Mega Macs One

Hella Gutmann startet Diagnose-App für Android

Die Mega Macs-Anwendung läuft bisher neben klassischen Diagnosegeräten auch auf Windows-Rechnern. Nun bespielt der Werkstattausrüster mit Mega Macs One auch Android-Geräte.

Foto: Hella Gutmann

Diagnose

Vario-Variante des mega macs 77

Hella Gutmann bietet das Diagnosegerät mega macs 77 jetzt in einer abgespeckten „Vario“-Variante an. Eine interessante Alternative für alle, die nicht den kompletten Funktionsumfang benötigen.

Foto: Hella Gutmann

Diagnose

Hella Gutmann: DoIP ohne Zusatzkosten

Das DoIP, Diagnostics over Internet Protocol, sorgt für Verunsicherung. Mit dieser ethernetbasierten Diagnose-/Kommunikationsart wollen die Autohersteller das wachsende Datenaufkommen im Fahrzeug bewältigen. Doch was heißt das für freie Werkstätten? Nichts Schlimmes, verspricht Hella-Gutmann.

Hella Gutmann

Mega Macs 77 vorgestellt

Hella Gutmann, der Diagnosespezialist aus Baden-Württemberg hat auf der Innovision 2018, einem Informationsevent für den Großhandel, sein neues Topdiagnosegerät vorgestellt.