Image
2021.03.23_HELLA_PM14_Wejo_HELLA.jpeg
Foto: Hella
Pro Sekunde fallen riesige Datenmengen an –Hella möchte gemeinsam mit Wejo lernen, wie daraus neue Geschäftsfelder entstehen können.

Vernetzung

Hella geht Zusammenarbeit mit Fahrzeugdaten-Anbieter Wejo ein

Um die Leistungsfähigkeit seiner Sensoren auf Basis von Daten von Millionen von Fahrzeugdaten weiter zu verbessern, hat Hella eine Partnerschaft mit dem Anbieter vernetzter Daten Wejo vereinbart.

Ziel der Kooperation ist es darüber hinaus, potenziell neue datengetriebene Geschäftsmodelle zu entwickeln. Im Zuge der Zusammenarbeit hat Hella auch eine Minderheitsbeteiligung an Wejo erworben.

Wejo wurde 2014 gegründet und hat seinen Hauptsitz im britischen Manchester. Kernprodukt des Unternehmens ist eine Plattform, welche die Daten von 10,6 Millionen vernetzten Fahrzeugen unterschiedlicher Automobilhersteller verarbeitet. Diese übermitteln rund 400.000 Datenpunkte pro Sekunde, sowohl zu Bewegungsdaten wie Geschwindigkeit und Position des Fahrzeugs, als auch zu situationsbezogenen Daten, beispielsweise zur Aktivierung von Airbags oder von Bremsassistenten. Diese Daten werden von Wejo aufbereitet und direkt oder in Form maßgeschneiderter Produkte und Dienstleistungen zur Verfügung gestellt.

Erste gemeinsame Pilotprojekte von Hella und Wejo werden zurzeit definiert; ihre Umsetzung soll bereits in Kürze beginnen. Bestandteil der Zusammenarbeit zwischen beiden Unternehmen ist auch eine strategische Beteiligung an Wejo. Über die genaue Höhe der Beteiligung ist durch die Vertragspartner Stillschweigen vereinbart worden.

Image
Setzen auf eine gute Partnerschaft: Markus König, Leiter DAT-Produktlinie Reparaturkostenkalkulation, Lars Faust, Geschäftsführer FabuCar, Dr. Thilo Wagner, DAT-Geschäftsführer Produkte (v.li.).

Reparaturinformationen

DAT und FabuCar kooperieren

Anwender der Kalkulationssoftware SilverDAT 3 können ab sofort gezielt auf Informationen der Wissensplattform FabuCar Pro zugreifen. Das ist das erste konkrete Resultat aus der neuen strategischen Partnerschaft zwischen der DAT und der Werkstattplattform FabuCar.

    • Elektronik + Digitalisierung
Image
Mechanische Systeme kennen die Prüfer – künftig begegnen Fachleute in den Prüfhallen vermehrt digitalen Herausforderungen.

Hauptuntersuchung

Modernes Fahrzeug auf dem Prüfstand

Neue Technik ist schön und gut – sie muss aber auch überwacht werden. Prüforganisationen bereiten sich auf das vernetzte und softwaredefinierte Fahrzeug vor.

    • Abgasuntersuchung, Amtliche Vorschriften, Elektronik + Digitalisierung
Image
Freie Werkstätten aber auch Systemanbieter wie ATU brauchen fairen Zugang zu den Fahrzeugdaten – und klagen daher nun gegen Chrysler.

Secure Gateaway

Zugang zu Fahrzeugdaten: ATU und Carglass klagen gegen FiatChrysler

Immer mehr Automobilhersteller erschweren unabhängigen Werkstätten den Zugang zu ihren Fahrzeugdaten. ATU und Carglass gehen in einem Gerichtsverfahren dagegen vor. 

    • Diagnose
Image
beissbarth-rosberg-angepasst.jpeg

Werkstattausrüstung

Beissbarth: Q.Lign nimmt Maß bei Rennboliden

Achsvermessung auf Profi-Niveau: Beissbarth und das Team Rosberg weiten ihre technische Partnerschaft aus. Der DTM-Rennstall setzt auf das Achsmesssystem Q.Lign.

    • Achsvermessung, Werkstatt-Ausrüstung