Hersteller kauft Vertriebsexperten 04.07.2018

Hankook übernimmt Reifen-Müller

Reifenhersteller Hankook verstärkt sein globales Vertriebssystem durch die Übernahme von Reifen-Müller, einem der großen, unabhängigen deutschen Reifenfachhandelsbetriebe.

Reifenhersteller Hankook gab heute den Beschluss zum Erwerb von 100 Prozent der Anteile an Reifen-Müller, einem der großen, unabhängigen Reifengroß- und -Einzelhändler Deutschlands, bekannt. Neben der Vertriebsgesellschaft von Reifen-Müller, der Reifen-Müller KG, wird die Übernahme auch die Reifen-Müller GmbH & Co. Runderneuerungswerk KG, beinhalten.

 - 
Reifen-Müller

Reifen-Müller wurde 1966 gegründet. Das Unternehmen beschäftigt derzeit mehr als 700 Mitarbeiter und betreibt 44 eigene Service-Stationen in Deutschland, die Reifen aus den Bereichen Pkw, leichte und schwere Lkw und Busse, sowie Motorrad- und AS-Reifen vertreiben. Sowohl die bisherigen Eigentümer, als auch die amtierende Geschäftsführung werden weiterhin als Leitung des Unternehmens fungieren.

Mit der Übernahme von Reifen-Müller investiert der Reifenhersteller damit weiter in seine Vertriebskanäle in Europa und stärkt so seine globale Wettbewerbsfähigkeit. Darüber hinaus wird Hankook Tire die 44 Servicestützpunkte von Reifen-Müller als strategische Basis nutzen und so durch ein verläßliches Vertriebsnetz sein Geschäft weiter ausbauen.
Hankook Tire setzt seine Strategie des organischen Wachstums durch die Errichtung neuer Produktionsstätten, R&D-Zentren und innovativer Vertriebsnetze weiter fort.