Foto: Foto: kle/Gummibereifung

Nutzfahrzeuge

Gilles Mabire neuer Leiter der Geschäftseinheit CVAM

Continental hat Gilles Mabire zum neuen Leiter der Geschäftseinheit Commercial Vehicles & Aftermarket (CVAM) ernannt. Zum 01. April folgt Mabire auf Dr. Michael Ruf, der Continental verlässt. CVAM entwickelt als Teil der Division Interior Produkte, Lösungen und Services für die spezifischen Anforderungen des Nutzfahrzeug- und Spezialfahrzeugmarktes sowie des Pkw-Ersatzteilmarktes.

Gilles Mabire steht seit zehn Jahren in Diensten von Continental. Er hat an der ESME Sudria Engineering School in Paris Elektrotechnik und Maschinenbau studiert. Vor seiner Ernennung zum Leiter von CVAM verantwortete Mabire die gesamte Geschäftstätigkeit des Technologieunternehmens in Frankreich.

Das CVAM-Portfolio umfasst auch Lösungen und Services für Intelligente Transportsysteme. Im Bereich Nutz- und Spezialfahrzeuge verfügt CVAM über ein umfassendes Portfolio im Bereich Elektronik, beispielsweise Komponenten und Lösungen für Fahrerassistenzsysteme und automatisiertes Fahren sowie Instrumente, Anzeigen und elektronische Steuergeräte. Darüber hinaus entwickelt die Business Unit datenbasierte Dienste, Flottenmanagementlösungen und Tachographen für Nutzfahrzeugflotten. In Nordamerika bietet CVAM über die Marke Zonar Flottenmanagementlösungen für Lkw und Schulbusse an. Im freien Pkw-Ersatzteilmarkt ist CVAM mit einem Produktsortiment und Dienstleistungen der Marken Continental, VDO, ATE, Galfer und Barum präsent. Das Angebot umfasst unter anderem Bremsenverschleißteile, elektronische Ersatzteile sowie Diagnoselösungen und konnektivitätsbasierte Dienstleistungen wie den standardisierten Fernzugriff auf herstellerspezifische Fahrzeugdaten.

Teilegroßhandel

Continental: Aftermarket unter neuer Leitung

Das Technologieunternehmen Continental hat Gilles Mabire zum neuen Leiter der Geschäftseinheit Commercial Vehicles & Aftermarket (CVAM) ernannt. Mabire (46) übernimmt seine neue Position am 1. April 2019.

Teilegroßhandel

„Werkstätten brauchen starke Partner“

Mit 44 Milliarden Euro Umsatz ist Continental bereits einer der größten OE-Lieferanten. Jetzt kommen noch Batterien und Filter ins Portfolio. Wir haben Peter Wagner, Leiter des Geschäftsbereichs Independent Aftermarket, zu den Gründen gefragt.

Elektronik aus Europa

Continental legt Grundstein für Werk in Litauen

Continental baut seine Produktion weiter und feiert die Grundsteinlegung für das erste Werk im litauischen Kaunas. Von dort aus will der Zulieferer die steigende Nachfrage nach Fahrzeug-Elektronik bedienen.

Teilegroßhandel

Breite Front gegen Datenbeschränkung

Eine europäische Koalition aus Versicherern, Händlern, Leasing-Firmen, Konsumenten-Vertretern und Mitgliedern des Automotive Aftermarket hat sich gegen die Datenbeschränkung in Autos ausgesprochen.

×

amz Adventskalender 2019

Süßer die Nocken nie klingeln!

Es weihnachtet sehr - Glühkerzen und Steuerketten schmücken den Baum, die Gabentische sind gut bestückt. Hier ist der amz Adventskalender 2019!