Image
Mit vorprogrammierten RDKS Sensoren will der Reifenspezialist die Betriebe entlasten
Foto: Gettygo
Mit vorprogrammierten RDKS Sensoren will der Reifenspezialist die Betriebe entlasten

Reifenservice

Gettygo setzt auf vorprogrammierte RDKS-Sensoren

Beim Reifenwechsel muss es schnell gehen – für viele Betriebe sind die RDKS-Sensoren ein echter Bremsklotz in der Reifensaison. Der Bruchsaler Reifenhändler bietet daher fahrzeugspezifische, vorprogrammierte RDKS-Sensoren an.

Sind die Batterien des RDKS-Sensors erschöpft oder bekommt der Kunde gänzlich neue Rad-Reifen-Kombinationen verbaut, muss auch ein neuer Sensor her. Während die Montage mit dem an das Ventil angeflanschten Sensor den Mechanikern zumeist gut von der Hand geht, hapert es häufig bei der Programmierung und dem Anlernen. Denn damit das Reifendruckkontrollsystem wieder präzise funktioniert, müssen Dimension, Fahrzeug sowie der zulässige Geschwindigkeitsindex auf den kleinen Sensor übertragen werden. Soweit so gut, doch das Verfahren unterscheidet sich je nach Hersteller erheblich und verursacht gerade in kleinen Betrieben, die das Thema Reifenwechsel eher nebenbei abdecken, erheblichen Zusatzaufwand. Gettygo bietet daher nun vorprogrammierte RDKS-Sensoren von Orange an, die alleine oder passend zu den Rädern und Reifen des Anbieters bestellt werden können. Dabei muss die Werkstatt nur die HSN/TSN oder die Fahrgestellnummer sowie bestenfalls den Herstellungsmonat angeben, anschließend übernehmen die Bruchsaler die Programmierung des Sensors und senden diesen montagefertig an die Werkstatt.

Sensoren für 433 MHz und 2,4 GHz

Mit den Sensoren deckt Gettygo das gesamte derzeitige Portfolio an RDKS-Techniken ab. Während die allermeisten Hersteller (noch) auf die 433 Hz-Technik setzen, gibt es auch Hersteller wie Tesla, die seit dem Modell 3 eines gewissen Baujahres auf die energiesparende BLE-Funktechnik (Bluetooth Low Energy) setzen, die im hochfrequenten 2,4 GHz Band arbeitet. Erhältlich sind die Sensoren in den Farben Silber, Schwarz, Grau und Bronze für die Sensoren mit 433 Hz sowie Schwarz und Silber für die jeweiligen Tesla-Sensoren.

TIPP: Sie interessieren sich für Reparaturtipps, technische Hintergründe und nützliche Werkzeuge? Der amz.de-Newsletter informiert Sie zweimal wöchentlich. Jetzt gleich anmelden!

 

Image
rdkservice_pr_ble_sensor_tesla_2021_08_01_300dpi_rgb(ENT_ID=111.jpeg

RDKS

RTS mit Bluetooth RDKS-Sensor für Tesla-Fahrzeuge

In seinen Fahrzeugen vom Typ Model 3 Refresh und Model Y verbaut Tesla mit dem Modelljahr 2021 erstmals RDKS-Sensoren, die via Bluetooth 2.4 GHz mit dem Fahrzeug kommunizieren. RTS bietet dafür ab sofort einen vorprogrammierten RDKS-Sensor an, der speziell für die beiden neuen Tesla Modelle entwickelt wurde.

    • RDKS
Image
Der nächste Schritt in Richtung automatisiertes Fahren: das BlueCruise-System von Ford ist in Kürze auch in Deutschland erhältlich. 

Automatisiertes Fahren

Ford bringt BlueCruise-Technologie nach Deutschland

Nach Jahren der Ankündigungen kommt das automatisierte Fahren nun auch in Deutschland schrittweise voran. In Kürze verfügbar ist das BlueCruise-System von Ford, das in den USA und Kanada bereits seit 2021 im Einsatz ist.

    • Elektronik + Digitalisierung
Image
Die Umfeldsensoren sind quasi die „Sinnesorgane“ lebensrettender FAS. Schon geringfügige „Dejustagen“ können zu Fehlfunktionen führen, ohne dass sie von der Eigendiagnose erkannt werden.

Digitalisierung im Nfz

Keine Kompromisse bei der Einstellung

Sind die Umfeldsensoren sind korrekt eingestellt und die Systeme ordnungsgemäß kalibriert können Fahrerassistenzsysteme Unfälle verhindern und Menschenleben retten. Doch Achtung: die Eigendiagnose erkennt nicht in jedem Fall eine Dejustage der Sensorik.

    • Achsvermessung, Elektronik + Digitalisierung, Nutzfahrzeuge
Image
Mit drei neuen Reifenservice-Geräten will Continental Werkstätten und Flottenbetreibern die Arbeit erleichtern.

RDKS

Neue Reifenservice-Geräte von Conti

Reifenspezialist Continental erweitert sein Servicegeräteprogramm um drei neue RDKS-Geräte für das Reifen- und Flottengeschäft. Touchscreens und Kameras vereinfachen dabei die Arbeit.

    • Reifenservice