Image
Einen mobilen Arbeitsplatz inmitten der Natur bietet Daimler Truck auf Basis des Fuso Canter. Name ist Programm: Mit einem Fuso NomadPro könnten moderne Arbeitsmobilisten auf Tour gehen und bei schönem Wetter die Seitenwand aufklappen, empfiehlt der Autobauer.
Foto: Daimler Truck AG
Einen mobilen Arbeitsplatz inmitten der Natur bietet Daimler Truck auf Basis des Fuso Canter. Name ist Programm: Mit einem Fuso NomadPro könnten moderne Arbeitsmobilisten auf Tour gehen und bei schönem Wetter die Seitenwand aufklappen, empfiehlt der Autobauer.

Arbeiten auf Rädern

Fuso NomadPro: Co-Workerei im Freien

Flexibles Arbeiten ist auf dem Vormarsch: Daimler spendiert dem Fuso Canter einen neuen Aufbau und bietet die (Im)Mobilie für den Job-to-Go.

Remote-Arbeit und flexible Geschäftszeiten verändern Bürojobs weltweit, weiß man auch bei Daimler Truck. Leere Flure auf der einen und der Boom des Homeoffice auf der anderen Seite – Verstärkung erfuhr diese Entwicklung nicht zuletzt durch die Covid 19-Pandemie. Allerdings könne sich die Verzahnung von Arbeitszeit und Privatleben auch negativ auf die physische wie psychische Gesundheit auswirken, heißt es in einer Mitteilung. Der Autobauer liefert auch gleich die Lösung: Mit dem Fuso-Modell NomadPro könnten Arbeitnehmer und Selbstständige ihr Tagwerk in der Natur erledigen.

Das Design der Flügelkarosserie zeige einerseits die Vielseitigkeit des Canter-Fahrgestells sowie das breite Anwendungsspektrum des Leicht-Lkw. Ein einziehbarer rechter Flügel soll ein komplettes Arbeitserlebnis im Freien ermöglichen, heißt es. Das Fahrzeug ist mit einem verstaubaren Tisch und Bänken ausgestattet, die einen Arbeitsplatz für bis zu zwei Personen bieten. (mas)

TIPP: Sie interessieren sich für Neuigkeiten, Trends und Entwicklungen der Nutzfahrzeugindustrie? Der amz.de-Newsletter informiert Sie zweimal wöchentlich. Jetzt gleich anmelden!

Image
anw_z506605_fs140_12.jpeg

Flex Elektrowerkzeuge GmbH

Flexible Welle für unzugängliche Stellen

Fahrzeugaufbereiter arbeiten bei Pflege und Aufbereitung von Fahrzeugen oft an schwer zugänglichen Stellen. Mit einer flexiblen Welle will Flex Abhilfe schaffen.

Image
Jan Christian Diederichs und Matthias Bohnee haben ihren neuen Multi-Lader erstmals auf der Automechanika präsentiert. 

E-Mobilität

Die rollbare Ladestation

Ladesäulen für E-Autos haben einen großen Nachteil: sie sind fest installiert. Die fehlende Flexibilität kann flüssigen Arbeitsabläufen im Werkstattalltag im Wege stehen. Diederichs bietet daher jetzt eine ebenso flexible wie mobile Lösung an.

    • Elektromobilität, Ladesäule
Image

Fahrzeughersteller

Der lange Bruder

VW bietet den Tiguan von November an in der verlängerten Allspace-Version an. Doch VW spendiert dem SUV nicht nur mehr Platz und eine dritte Sitzereihe.

    • Fahrzeughersteller
Image
bott-man-tge.jpeg

Nutzfahrzeuge

Bott: Nah am Kunden

Der Spezialist für Fahrzeugeinrichtungen spendiert der Vario3-Lösung für den MAN TGE einige Extras. Zudem ist Bott beim Elektro-Newcomer LEVC gelistet.

    • Nutzfahrzeuge