Image
lancia-deltahf-integrale-angepasst.jpeg
Foto: Stellantis
Das Konzept „Heritage Parts“ versorgt auf Klassiker spezialisierte Servicebetriebe beispielsweise mit Ersatzteilen für den Lancia Delta HF Integrale im Bild. 

Klassikerteile

Fiat forciert "Heritage Parts"

Konzernmutter Stellantis bohrt das Youngtimer-Programm der italienischen Konzernmarken auf. "Heritage Parts" sorgt seit Ende 2019 für originalgetreuen Teiletausch bei Fiat, Alfa und Co.

Im Stellantis-Universum kümmert sich "Heritage Parts" um das Ersatzteilangebot der "jungen Alten" von Abarth, Alfa Romeo, Fiat und Lancia. Das auf das Youngtimer-Segment fokussierte "Projekt" soll Mopar und damit die Reparatur- und Ersatzteilmarke der ehemaligen FCA-Marken ergänzen. Im Portfolio finden sich laut Mitteilung originalgetreu nachgebaute, im normalen Handel vergriffene Komponenten für junge Klassiker.

Ende 2019 startete das Projekt mit dem vorderen und hinteren Stoßfänger für Lancia Delta HF Integrale und Lancia Delta HF Integrale Evoluzione. Es wurde mit Stoßfängern für den Alfa Romeo 147 GTA sowie einem Set mit speziellen Pflegeprodukten. Teile des „Heritage Parts“-Programms würden mit Hilfe von Originalformen und Originalwerkzeugen, die im Konzern sorgfältig aufbewahrt werden und eine Passgenauigkeit der Ersatzteile garantieren, gefertigt.

„Heritage Parts“ baut das Angebot um sieben spezifische Karosserieteile für den Lancia Delta HF Integrale Evoluzione aus: die Motorhaube, die Kotflügel sowie die Außenhäute für die hinteren Türen. Die Neuzugänge im offiziellen Ersatzteilkatalog würden durch sogenanntes Reverse-Engineering produziert, hieß es. Zusätzlich zu diesen neuen, originalgetreu nachgefertigten Ersatzteilen finden sich bereits 31 weitere Originalteile im Katalog von Heritage. Sie sind je nach Verfügbarkeit erhältlich für die Youngtimer Alfa Romeo GTV/Spider, Alfa Romeo GT, Alfa Romeo 147, Alfa Romeo 156, Fiat Coupé und Fiat Barchetta. Dabei  handelt es sich um zehn unterschiedliche Steuergeräte für die Kraftstoffeinspritzung sowie 21 Karosserieteile, darunter Stoßstangen, Kotflügel, Türen, Heckklappen und Motorhauben.

Die Produkte von „Heritage Parts“ können über das autorisierte Händlernetzwerk von Stellantis oder direkt über den Online-Shop von Mopar bestellt werden.

TIPP: Sie interessieren sich für das Kfz-Gewerbe und den Autoteilehandel? Der amz.de-Newsletter informiert Sie aktuell über Entwicklungen und Hintergründe. Jetzt gleich anmelden!

Foto: CTEK

Batteriemanagement

CTEK forciert Diagnose

Der schwedische Batteriespezialist kooperiert mit dem Analyseexperten Cadex. Beide Unternehmen bezwecken eine Verbesserung der Akkudiagnose.

Immer gut gefüllt

GYSFlash Heritage - Ladegerät für altes Blech

Damit die Oldtimer pünktlich zur neuen Saison auch wieder anspringen ist eine gut gewartete Batterie Pflicht. Der französische Hersteller GYS bringt mit dem „Gysflash Heritage“ ein Ladegerät speziell für alte Fahrzeuge auf den Markt.

Foto: Schmitz Cargobull

Patricia Aznar und Britta Sprey

Neue Geschäftsführung bei Cargobull Parts & Services

Patricia Aznar und Britta Sprey sind zusammen Geschäftsführer der Service-Tochter von Schmitz Cargobull.

Foto: Fiat

Abschied bei Fiat

Bye-bye Fiat Punto

Fiat schickt den kleinen Punto zu Gunsten der 500er Familie nach nunmehr 25 Jahren in Rente. Über drei Generationen lang wurde der Kleinwagen zum Millionen-Beststeller des italienischen Konzerns.