Foto: Borg Automotive

Aufbereitete Ersatzteile

Farbenfroh aufbereitet: Bremssättel für GTI, Cupra und VRS

Der dänische Remanufacturer Borg Automotive ergänzt sein Bremssattel-Sortiment der Marke Elstock um farbige Ausführungen für besonders beliebte Modelle des VW-Audi-Konzerns.

Farbig lackierte Bremssättel sind ein Blickfang. Insbesondere rote Bremssättel werden von vielen Autofahrern mit Motorsport und Höchstleistung verbunden. Soll die besondere Optik des Bremssattels im Fall eines anstehenden Austauschs erhalten bleiben, muss ein Ersatzteil mit identischer Farbgebung gewählt werden - oder der Pinsel geschwungen werden - meist mit zweifelhaftem Ergebnis. Als einer der ersten Wiederaufarbeiter in Europa hat sich Borg Automotive nun dieses Themas angenommen und bringt farbig pulverbeschichtete Bremssättel der Marke Elstock auf den Markt. Die neue Produktgruppe geht mit zunächst acht Teilenummern an den Start, darunter rote, grüne und blaue Ausführungen.

Die Schnelldreher im Sortiment sind die roten Elstock Bremssättel 86-2794 und 87-2794. Sie sind die optimale Wahl für rund 140 Varianten der Kleinwagenserien VW Polo, Skoda Fabia und Seat Ibiza. Die ebenfalls roten Bremssättel 86-2532 und 87-2532 dagegen sind in der Kompaktklasse zuhause und passen perfekt in diverse Anwendungen der Mittelklasse-Modelle VW Golf, VW Jetta und Seat Leon. Die Liste der neuen Bremssättel komplettieren die Teilnummern 86-2822 und 87-2822 (grün), 86-2527 sowie 87-2527 (blau).

Speziell für seine farbigen Bremssättel ermittelte BORG Automotive in mehreren Testreihen originalidentische Farbtöne und stellte vor dem Produktionsanlauf mit Hilfe von Salzsprühnebeltests höchste Korrosionsbeständigkeit sicher. Zusätzlich prüfte man die Verträglichkeit mit Bremsflüssigkeit. Die Details zu den jeweiligen Fahrzeuganwendungen finden sich in TecDoc und den elektronischen Katalogen von Borg Automotive. Sofern im Handel nicht vorrätig, liefert der Remanufacturer mit Hilfe seines europäischen Logistik-Zentrums sogar über Nacht.

Foto: BORG Automotive
Sponsored Article

Aufbereitet

Remanufacturing macht das Ersatzteilgeschäft nachhaltig

Alte Autos zu reparieren, ist nachhaltig. Insbesondere, wenn wiederaufbereitete Ersatzteile zum Einsatz kommen. Borg zeigt, wie es funktioniert, wie hoch der eigene Qualitätsanspruch ist, und welche Vorteile es für Werkstätten und Kunden hat.

Foto: Borg

Lenkgetriebe, Anlasser und LiMas

Sortiment erweitert

Der dänische Remanufacturer Borg Automotive gibt Gas und erweitert sein Sortiment um zahlreiche neue Bremssättel, Anlasser, Lichtmaschinen und Lenkhilfspumpen.

Foto: ©weyo - stock.adobe.com

Wiederaufbereiter

Borg Automotive übernimmt TMI

Der dänische Remanufacturer Borg Automotive kauft den spanischen Wiederaufbereiter Turbo Motor Inyeccion S.L. (TMI). Mit der Akquisition erweitert das Unternehmen sein Portfolio um Turbolader und verbessert seine Präsenz in Südeuropa.

Foto: Borg Automotive

Reman-Teile für Golf 7, Leon 3 & Co

Elstock: Aufgearbeitete Generatoren und Anlasser

Borg hat unter der Marke Elstock nun Anlasser und Lichtmaschinen für aktuelle Modelle ins Programm aufgenommen. 120 Referenzen decken 4,6 Millionen Fahrzeuge in Deutschland ab.