Foto: ADAC

Tuning und Zubehör

Es werde Licht – aber nicht zu viel

LED als reine Lichtquelle sieht man noch überwiegend als Tagfahrlicht oder als Tannenbaumbeleuchtung, aber LED-Technik in Vollscheinwerfern wird immer mehr zur umweltfreundlichen Alternative zu Halogen- und Xenon-Beleuchtungen – auch als Nachrüstvariante.

Die Vorteile liegen schnell auf der Hand: LED verbraucht wesentlich weniger Strom als die herkömmlichen Leuchtmittel, was sich bei Autos auch im Durchschnittsverbrauch niederschlägt. Belastet eine ‚traditionelle‘ Halogen- und Glühlampen-Beleuchtung den Spritverbrauch mit etwa 0,1 bis 0,25 Litern pro hundert Kilometern, fallen bereits bei einer Kombination aus Xenon-Licht und LED nur noch 0,05 bis 0,15 Liter Extrasprit pro 100 Kilometern an. Bei einer reinen LED-Beleuchtung sind es sogar nur noch 0,03 bis 0,09 Liter – entsprechend verringern sich auch die CO²-Emissionen.

Ein weiterer Vorteil ist, dass ein reiner LED-Scheinwerfer mit einem normalen Scheinwerfer-Einstellgerät justiert werden kann, vor allem wenn nur eine Lichtquelle zu messen ist. Auch die Lichtleistung kann mittlerweile mit Halogen und sogar Xenon konkurrieren. Darin liegt allerdings auch ein Nachteil: Mit LED verringert sich weiter die Licht emittierende Fläche innerhalb des Scheinwerfers, so dass immer fokussiertere und hellere ‚Leuchtpunkte‘ entstehen, die den Gegenverkehr stärker blenden können. Eine Leuchtweitenregulierung und eine Scheinwerfer-Reinigungsanlage sollten darum – obwohl vom Gesetzgeber kurioserweise für LED nicht generell, sondern nur für Lichtquellen mit mehr als 2.000 Lumen vorgeschrieben – immer mit an Bord sein.

Valeo hat mit ‚MatrixBeam‘ bereits ein nachrüstbares System entwickelt, das durch eine unterschiedliche Ansteuerung einzelner Leuchtdioden das Blenden des Gegenverkehrs oder vorausfahrender Autos minimieren soll.

Osram ist ebenfalls dabei, Nachrüstscheinwerfer für besonders beliebte Fahrzeugmodelle auf den Markt zu bringen. Auf der Automechanika 2018 wurden die Osram-LEDriving-Leuchten mit dem Innovation Award ausgezeichnet. Mit dem Golf VII markiert ein aktuelles Massenmodell den Anfang der Nachrüstlinie.

Ein aktuelles Tagfahrlicht-System von Osram ist übrigens einer der Preise im amz-Adventsgewinnspiel ab dem 1. Dezember – Mitmachen lohnt sich!

Leuchtmittel

Blender, Blindgänger und gute Leuchten

Wer eine H7-Lampe kauft, kann danebengreifen - und mit schlechten Leuchtmitteln im Dunkeln tappen oder den Gegenverkehr blenden. Unser Test im Dekra-Labor zeigt teils Erstaunliches.

Gute Aussichten

Valeo: MatrixBeam im freien Handel

Die Scheinwerfertechnik von Valeo, verbaut im Audi A3 ab 2016, ist nun im freien Handel erhältlich. Die Scheinwerfer kommen ohne Shutter aus, und leuchten somit effizienter.

Elektronik + Digitalisierung

Vergleichstest: LED-Scheinwerfer sind wahre Leuchten

Viel Licht, praktisch kein Schatten: Der ADAC hat die LED-Scheinwerfer von sechs Fahrzeugen untersucht. Das Ergebnis fiel überaus erfreulich aus. Einziger Kritikpunkt: Die Technik ist noch sehr teuer.

Elektronik + Digitalisierung

Revolution in der Beleuchtung

Ein deutscher Forschungsverbund mit namhaften Mitgliedern aus Industrie und Forschung hat die Grundlagen für einen intelligenten LED-Fahrzeugscheinwerfer mit hoher Auflösung entwickelt, der so genanntes adaptives Fahrlicht in eine neue Dimension bringt.

×

amz Adventskalender 2019

Süßer die Nocken nie klingeln!

Es weihnachtet sehr - Glühkerzen und Steuerketten schmücken den Baum, die Gabentische sind gut bestückt. Hier ist der amz Adventskalender 2019!